Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Metallic Details > SR-71 Inlet cone

SR-71 Inlet cone

(Metallic Details - Nr. MDR 48145)

Metallic Details - SR-71 Inlet cone

Produktinfo:

Hersteller:Metallic Details
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:MDR 48145 - SR-71 Inlet cone
Maßstab:1:48
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:2022
Preis:ca. 43 US$
Inhalt:
  • 2 Resinteile
  • 1 Bauanleitung
Empfohlener Bausatz:SR-71A Blackbirg, Revell, 04967, 1:48

Besprechung:

Das Original

Die J58-Triebwerke der SR-71 stellen wohl das Herz des ganzen Flugzeuges dar. Sie sind eine Kombination eines Strahltriebwerk mit einem Staustrahltriebwerk. Um die Details des Triebwerkes zu erklären wäre wohl eine seitenfüllende Abhandlung nötig.

Die Kurzversion ist die folgende: Je höher die Geschwindigkeit, desto weiter konnte der Einlaufkegel des Triebwerkes nach hinten verstellt werden. Das Maximum waren 66 cm. Damit wurde der Luftfluss zum Triebwerk geregelt aber auch die Kühlluft, die das Triebwerk umströmte. Entsprechend dem Luftzufluss gab es auch mehrere Möglichkeiten die Luft aus dem Triebwerk auszuleiten. Alles zusammen war ein höchst komplexes System. Eigentlich ist das gesamte Flugzeug der SR-71 eine außerordentliche technische Meisterleistung.

Am Original waren die Spitzen der Einlaufkegel wirklich spitz. So spitz das eine akute Verletzungsgefahr bestand wenn man sich in diesem Bereich unüberlegt bewegte. Es gab sogar Abdeckungen dafür die das Risiko minimierten.

SR-71 Inlet coneSR-71 Inlet coneSR-71 Inlet coneSR-71 Inlet coneSR-71 Inlet coneSR-71 Inlet coneSR-71 Inlet cone
SR-71 Inlet coneSR-71 Inlet coneSR-71 Inlet cone

SR-71 Inlet cone

 

Die Umbauteile

Revell hat die Einlaufkegel in der Spitzgussherstellung zwar leidlich spitz hinbekommen, aber leider fehlen die charakteristischen Details der seitlichen Luftleitöffnungen. Hier bietet der ukrainische Hersteller Metallic Details sehr detaillierte Resinaustauschteile an. Auch sind die Spitzen der Resinteile noch deutlich spitzer als die Bausatzteile. Die Revell-Teile müssen nur an der markierten Stelle abgeschnitten werden und gegen die Resinteile ersetzt werden.

Die Umbauanleitung ist farbig und denkbar einfach dargestellt. Da die Schnittkante später nicht zu sehen ist werden auch kleinere Unsauberkeiten in der Verarbeitung verziehen.

Stärken:
  • Sehr detaillierte Resinaustauschteile
  • Einfache Verarbeitung
Schwächen:
  • Preis
Anwendung: Für den erfahrenen Modellbauer

Fazit:

Die Resinteile sind deutlich besser detailliert als die Bausatzteile. Aber ob der interessierte Modellbauer auch Willens ist dafür etwa 40 EUR zzgl. Versand auszugeben?

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller gibt es hier.

Eine Funktionserklärung der J58-Triebwerke (auf Englisch) gibt es hier

 

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 19. August 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Metallic Details > SR-71 Inlet cone

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 34
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Filmprojekt Ungetüm überrennt Ursleben, Teil 2
Filmprojekt Ungetüm überrennt Ursleben, Teil 1

Alle 34 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Modellbauclub Koblenz
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband