Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Centurion Mk.8

Centurion Mk.8

Sockelpanzer

von Philipp Leutenegger (1:76 Airfix)

Centurion Mk.8

Vorgeschichte

Ich habe mir von meiner Partnerin gewünscht, dass wir zusammen einen Panzer bauen würden. Hierzu suchte ich einen geeigneten einfachen Bausatz aus und sie durfte ihn zusammenbauen und entscheiden, wie er am Ende auszusehen hat. Die Detailbemalung und das Finish wollte jedoch ich selbst durchführen.

Centurion Mk.8

Da ich schon immer mal einen Sockelpanzer bauen wollte, kam die gewünschte Kombination aus "grasgrün mit Marienkäfern drauf" ganz gut für einen fiktiven Sockelpanzer.

Centurion Mk.8

Kurz zum Bausatz

Der Bausatz ist ein alter Bekannter: der Airfix Centurion Mk.8 in 1:76. Er ist relativ einfach gehalten, was es aber vereinfachte, mit einem Laien ein Panzermodell zu bauen. Die Rohrblende wurde aufgebohrt und die Zurrösen hinten wurden durchgebohrt. Sonst haben wir nichts nachgebessert. Es sollte ja zügig vorwärts gehen.

Centurion Mk.8

Der Bau des Panzers...

...war relativ einfach. Das Laufwerk besteht aus vielen, vielen Einzelteilen. Die Passstifte sind meistens schmaler als die Bauteillöcher. Passt da unbadingt auf, dass die Teile beim Verkleben korrekt ausgerichtet sind. Meine Seitenschürzen passten nicht in die Passlöcher. So habe ich die Passstifte abgeschniten und die Seitenschürzen nach der Bemalung des Laufwerkes an die Oberwanne angeklebt. Die Kette passt nicht in die Verzahnung des Antriebsrades. Die Zähne, auf denen die Kette aufliegt, müssen an dieser Stelle abgeschliffen werden.

Centurion Mk.8

Die Decals der Marienkäfer haben wir selber erstellt. Leider haben sie wegen der dunklen Lackierung ihre Deckkraft verloren. Ich entschied mich aufgrund der Käferantennen und -beine für durchsichtiges Decalpapier. Auch auf den Decalsoftener reagierten die selber gemachten Decals nicht wirklich...

Centurion Mk.8

Bemalung und Alterung des Panzers

Lackiert wurde mit Tamiya XF26 (da hat meine Partnerin auch zum ersten Mal eine Airbrush bedient. Hat sie super hingekriegt). Die Kette wurde mit MIG Rostprodukten gealtert (light und Standard Rust Effects). An dem Panzer wurden mit Ölfarben Witterungseffekte erzielt.

Centurion Mk.8

Centurion Mk.8

Das Diorama `Irgendwo in der fiktiven Stadt Maushausen´

Wie gesagt, wollte ich schon immer mal einen Sockelpanzer bauen. Alles, ausser die Mauer mit dem Holzzaun, entstand im Scratchbau. Der Sockel ist ein Styroporteil, welches seitlich mit dünnen Mauerelementen beklebt wurde. Der Abfalleimer ist selbstgebaut und besteht aus einer abgekürzten Tintenpatrone (Unterteil) mit einem Drahtgestell aus dünnem Blech (Teelichterblech) und einem Kupferdrahtring. Die Büsche sind bemalte Wurzeln, die mit Turf (Woodland light green 1363) beklebt wurden.

Centurion Mk.8

Centurion Mk.8

Straße und Parkboden haben wir aus Plastikplatten gebaut, welche mit dem Skalpell graviert und teilweise beschädigt wurden. Das Eis, das am Boden liegt, ist aus einem gezogenen Gussast entstanden, auf dem zwei Tropfen Sekundenkleber aufgetragen wurden. Das Schild in der Erde gegen Hundekot besteht aus dünnem Blech und Evergreen Rundprofil. Die Randsteine sind aus Evergreen Rechteckprofilen, welche auch hier und dort beschädigt wurden. Ich hoffe, der "Marienkäferpanzer aus Maushausen" gefällt euch.

Centurion Mk.8

Centurion Mk.8

Centurion Mk.8

Philipp Leutenegger

Publiziert am 09. June 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Centurion Mk.8

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog