Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

(Dragon - Nr. 6563)

Dragon - „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Figuren
Katalog Nummer:6563 - „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 14 €
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge in grau
  • ein kleiner Ätzteilbogen

Besprechung:

Hintergrund:

Italien war seit 1922 das erste europäische Land mit einer faschistischen Diktatur. Tatsächlich war das Verhältnis zu Deutschland vorher recht kühl, auch weil man Kriegsgegner im Ersten Weltkrieg war und die Deutschen in Südtirol unter der faschistischen Regierung leiden mussten. Erst seitdem Hitler mit seiner NSDAP in Deutschland die Macht ergriffen hatte, nährte sich Mussolini allmählich an Deutschland an. Umgedreht nahm sich Deutschland Italien in einigen Bereichen als Vorbild. Auch wenn sich Hitler und Mussolini zunächst nicht sehr nahestanden, begann man zusammen zu arbeiten. Das gemeinsame Eingreifen im spanischen Bürgerkrieg und die Akzeptanz des Anschlusses Österreichs an Deutschland 1938 brachte beide Staaten näher. So kam es am 22. Mai 1939 zum Stahlpakt und damit zum Bündnis zwischen Italien und dem Deutschen Reich. Gegen Polen verhielt sich Italien noch neutral, griff aber bereits in der Spätphase des Frankreichfeldzugs auf Seiten Deutschlands ein. Das eigensinnige Handeln der Italiener stellte Deutschland aber oft mehr vor Probleme, als es ihnen nützte. Dabei ritt sich der Verbündete immer wieder in schwere Niederlagen, die nur durch das Eingreifen der Wehrmacht noch verhindert wurden (sei es der Balkanfeldzug oder der Nordafrikafeldzug). Die Italiener galten bei der Wehrmacht als nicht sonderlich kampfstark und hatten veraltete Ausrüstung und Taktiken. Italien verkam zum Juniorpartner und das Verhältnis wurde angespannter. Nach der Landung auf dem italienischen Festland durch die Alliierten verhandelte Italien ein Waffenstillstand aus. Die Deutschen besetzen Norditalien und installierten den Marionettenstaat „Italienische Sozialrepublik“ unter Mussolini. Die wirkliche Waffenbruderschaft endete zwar bereits 1943, einzelne Verbände der Sozialrepublik kämpften aber bis zum 29. April 1945 auf deutscher Seite.

Dragon - „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

Inhalt des Sets

Der Balkan ist wohl in erster Linie ein Nebenkriegsschauplatz, dennoch hat Dragon hier gleich mehrere Figurensets auf den Markt gebracht, eines davon ist das hier vorgestellte Set, bei dem sich ein italienischer Soldat mit einer Gruppe von Waffen-SS-Angehörigen offensichtlich streitet. Der Bausatz enthält zwei einzelne Plastiktüten, in dem sich die insgesamt fünf Spritzlinge befinden. Wie nicht anders vom Hersteller zu erwarten, machen diese einen guten ersten Eindruck. Der Guss ist sauber und die Details vielfältig und auch gut ausgeprägt.

FeldspatenAusrüstung der Soldatendeutsche Waffenitalienische Waffen

Feldspaten

Feldspaten 

An Ausrüstung liegen insgesamt vier Spritzlinge bei. Zunächst wäre da ein Spritzling mit vier Klappspaten, welche innen wie außen sehr schöne Details, die andere Hersteller nicht unbedingt berücksichtigen, aufweisen. Der nächste Spritzling beinhaltet die typische Soldatenausrüstung, wie Munitionstaschen, Brotdosen, Dolche und ähnliches. Hier sehen wir ebefalls einen schönen Faltenwurf. Der dritte Spritzling enthält eine kleine Auswahl an italienischen Handfeuerwaffen. Im Detail sind dies die Maschinenpistole Beretta M1938, das Gewehr Carcano Modell 1891 und das Maschinengewehr Breda 1930. Das sollte am Umfang für die Ausrüstung eines italienischen Soldaten aber auch ausreichend sein. Der Letzte der vier Spritzlinge enthält ein umfangreiches Sortiment an deutschen Standardwaffen. Hier sollte man aber aufpassen, dass man den Soldaten nicht aus Versehen das Sturmgewehr 44 in die Hand gibt, dies war nämlich zu dem Zeitpunkt noch nicht bei der Truppe und auch das Gewehr 43 ist nur bedingt geeignet.

Dragon - „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

Der größte Spritzling entfällt auf die Teile für die Figuren. Für Spritzguss sind Posen und Gesichtszüge sehr schön umgesetzt und lassen sich sehr schön bemalen. Die Uniformen und der Faltenwurf sind ebenfalls stimmig wieder gegeben. Was ein wenig fehlt, sind die aufgestickten Adler und Wappen. Es ist ein wenig merkwürdig, dass der aufgebrachte Italiener mit seiner „Ma che vuoi“ (sinngemäß: Was willst denn du?) keinen Daumen hat, bzw. dieser als eigenes Bauteil beiliegt. Die Szene kommt insgesamt aber stimmig und unfreiwillig komisch herüber, letztlich provozieren ja die SS-Soldaten den Italiener mit ihrer Pose noch. Insgesamt betrachtet ist der Titel, ebenso wie die Posen sehr gut gewählt und beschreibt die Stimmung zwischen den Waffenbrüdern im Jahr 1943 doch sehr gut. Die Passung der vier Figuren ist ganz gut.

Dragon - „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

Ein kleiner Ätzteilbogen beinhaltet die Lederriemen, welche vermutlich recht umständlich noch passend an die jeweiligen Figuren angebracht werden müssen. Aber immerhin besser wie erst selber etwas zu bauen.

„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943
„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

„Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

 

Bemalung

Die Bemalungsanleitung ist leider absoluter Quatsch, die Farben, die Dragon angibt, haben am Ende wenig mit dem Vorbild zu tun, so soll z. B. der Stahlhelm des Italieners schwarz angemalt werden. Lieber soll sich der Modellbauer an das Cover halten und selber die Farben bestimmen. Bei den SS-Soldaten müsste es sich vermutlich um Angehörigen der 7. SS-Gebirgsdivision „Prinz Eugen“ handeln, die sich hauptsächlich aus serbischen Banat und Volksdeutschen rekrutiert hat. Der Verband wurde 1942 aufgestellt und seitdem zur Partisanenbekämpfung auf dem Balkan eingesetzt und machte sich durch schwere Kriegsverbrechen einen eher zweifelhaften Ruf. Andere Verbände, die auf dem Balkan standen (wie, z. B. die 13. SS-Gebirgsdivision „Handschar“) hatten zum Teil andere Uniformen und wurden erst später aufgestellt. Bei dem Italiener ist es vermutlich ein Angehöriger der 51. Infanterie-Division „Siena“. Beide Verbände gehörten zur Heeresgruppe E, welche die Sicherung des Balkans zum Auftrag hatte.

Dragon - „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

Anleitung

Eine Anleitung in dem Sinne gibt es nicht, nur die Zeichnung auf der Kartenrückseite und Bilder der Figuren.

Darstellbare Maschinen:
  • Angehörige der Heeresgruppe E auf dem Balkan
  • SS-Angehörige der 7. SS-Gebirgsdivision „Prinz Eugen“
  • Angehöriger der italienischen  51. Infanterie-Division „Siena“                 
Stärken:
  • sehr schöne Szene bringt etwas frischen Wind ins Diorama
  • italienische Soldaten sind sehr selten
  • tolle Posen mit vielen Details
Schwächen:
  • Verfügbarkeit wird langsam schwierig
  • es ist Achtung bei der Bewaffnung geboten, dass diese zu dem Zeitpunkt auch verfügbar war
  • Anleitung mangelhaft
  • Farbangaben falsch
Anwendung: Figuren sind immer schwierig zu bemalen, hier kommt die Flecktarnung noch hinzu. Es ist Erfahrung nötig.

Fazit:

Hier haben wir wieder ein sehr schönes Figurenset aus dem Hause Dragon. Seit Jahren liefert der Hersteller qualitativ hochwertige Figurensets mit schönen und spannenden Szenen und Themen. Leider ist die Verfügbarkeit nicht immer gegeben und Wiederauflagen äußerst selten.

Diese Besprechung stammt von Andy Hartung - 09. September 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > „Fragile Alliance“ Axis Forces – Balkan 1943

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog