Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Mirage F.1C/C-200

Mirage F.1C/C-200

(Special Hobby - Nr. SH 72388)

Special Hobby - Mirage F.1C/C-200

Produktinfo:

Hersteller:Special Hobby
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:SH 72388 - Mirage F.1C/C-200
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2018
Preis:ca. 16 €
Inhalt:
  • 6 Spitzrahmen mit etwa 95 Bauteilen
  • 1 Spritzrahmen mit 22 klaren Bauteilen
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Die Mirage datiert aus einer Zeit, da nicht nur die "Grande Nation" ihre eigene Entwicklungssuppe militärischer Flugzeugmuster kochte. Und der Konstrukteur Marcel Dassault beantwortete in privater Initiative die Forderungen der Armee de l´ Air Francaise. Die Mirage F1.C ist die Weiterentwicklung über der Mirage III F2 und G mit variabler Flügelgeometrie zu einem mehrrollenfähigen Kampfflugzeug zwischen überschallschneller Abfangjagd und "Penetrator" bei jedem Wetter zu taktischer Aufklärung bis zum Atomwaffenträger. Diese Spezifikation entsprach dem MRCA-Projekt - mit dem europäischen Ergebnis des Panavia Tornado -, aus dem Frankreich aber ausgestiegen war.

Die F1.C ist mit einem Pfeilflügel mit Hochauftriebs-Flaps statt des Deltaflügels ausgerüstet, um neben Mach 2,2 eine niedrige Landegeschwindigkeit für kurze oder schlecht ausgebaute Pisten zu ermöglichen. Die Mirage F1 wurde in unterschiedlichen Versionen zu den NATO-Partnern Griechenland und Spanien wie nach Marokko, Südafrika, Irak und Libyen exportiert.

Viel mehr zu den Versionen der Mirage F1.C steht in den früheren Besprechungen hier auf Modellversium, und natürlich im deutschen und französischen Wikipedia mit interessanten Links.

Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200

Mirage F.1C/C-200

 

Der Bausatz

Als letzter Multiversionenbausatz kam 2018 die F1.C bei Special Hobby heraus - eigentlich Ausgangsmodell der Serie - hier fehlt lediglich der kleine Spritzrahmen mit den CORAIL Täuschkörper-Werfern. Alle weiteren Teile wie die unterschiedlichen Außentanks oder die Aufklärungsbehälter für die CR-Version, die im Laufe der Bausatzentwicklung im Spritzguß hinzukamen, sind vollzählig enthalten.

Scharfe Kanten der Bausatzteile weisen auf wohltemperierten Spritzguß aus guten Formen hin und glatte, nur leicht raue Oberflächen bilden eine saubere Lackiergrundlage. Die fein versenkten Gravuren von Panellines, Wartungsdeckeln etc. entsprechen den auf Fotos sichtbaren und sind doch so betont, daß ein Pre-shading bestenfalls an Klappen, die häufig geöffnet werden - also vor Waffen- oder Elektronikräumen - Sinn macht. Die Paßform und Aufteilung der Bausatzteile deuten auf geringe Spachtel- und Schleifarbeit. Nur der Mittelnaht auf dem Rumpfrücken muß beim Bau mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Wenige Ergänzungen wie Gurte an den Schleudersitzen oder Leitungen an den Fahrwerksbeinen geben Raum zum Supern, Scratchen ohne viel Detailseteinsatz. An dem Bausatz in maßstäblich korrekten Dimensionen finde ich keine nennenswerten Fehler.

Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200

Mirage F.1C/C-200

 

Die Bauanleitung und der Markierungsbogen

Auf fünf von zwölf Seiten wird der Zusammenbau mit den kleinen Anpassungen für die F1.C klar und einfach dargestellt. Es folgen vier Farbseiten mit Vierseitenzeichnungen der Bemalungsvarianten und dann ein Überblick über zusätzliche Detailsets aus dem Hause Special Hobby für Mirage F1.C oder 2000.

Die Cartograf-Decals sind fein gedruckt und bis in die kleinste Schrift lesbar, mit geringem Filmrandüberstand und hochglänzend. Mal sehen, ob sie auch so dünn und flexibel sind, daß die Aussparungen sauber über die Modellantennen auf dem Seitenleitwerk passen. 

Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200
Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200Mirage F.1C/C-200

Mirage F.1C/C-200

 

Darstellbare Maschinen:
  • Mirage F.1C, 12-YE, EC 1/12 Cambresis, Tiger Meet, Juni 1979
  • Mirage F.1C, 12-ZF, EC 3/12 Cornouaille, Juli 1976 - August 1980
  • Mirage F.1C-200, 5-OA, EC 2/5 Ile de France, mit Sondermarkierung, 1981
  • Mirage F.1C-200, 30-LA, EC 4/40 Vexin, Djibouti, Afrika, Mai 1994
Stärken:
  • sauberer Guß
  • feine, versenkte Gravuren von Panellines
  • Lage von Wartungsdeckeln etc. wie auf Fotos
  • überzählige Zubehörteile für verschiedene Rüstsätze
Schwächen:
  • gewisse Schlierigkeit der klaren, etwas dicken Canopyteile
  • naja - keine separaten Teile für Vorflügel, Flaps oder Luftbremsen
Anwendung: Empfehlenswert ab dem leicht fortgeschrittenen Modellbauer

Fazit:

Ein weiterer empfehlenswerter Bausatz in guter Spritzgußqualität aus gut detaillierter Form - das wird ein zügiges Modellbauvorhaben ohne viel Nacharbeit oder notwendige Detaillierungssets. Mit separaten Teilen der Steuerflächen wäre leichter etwas Dynamik in die Modellpräsentation zu bringen.

Die überzähligen Teile werden als gern gesehene Änderung in den Heller-Veteranen der Mirages Verwendung finden. Und mir bleibt die Aufklärervariante der ER 2/33 auf den Spuren Antoine de Saint-Exupérys aus diesem Bausatz in Szene zu setzen....

Weitere Infos:

Referenzen: Eine direkte Bestellmöglichkeit beim Hersteller gibt es hier, auch für die Detaillierungssätze. Und die Bauanleitung kann für private Zwecke ebenfalls heruntergeladen werden.

Diese Besprechung stammt von Klaus Rick - 01. September 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Mirage F.1C/C-200

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog