Du bist hier: Home > Galerie > Wolfram Witschel > „Pond Racer“

„Pond Racer“

Scaled Composites (Rutan) Model 158

von Wolfram Witschel (1:72 Cobra Company)

„Pond Racer“

Das Vorbild

Der Pond Racer wurde im Auftrag von Bob Pond von Burt Rutan mit seiner Firma Scaled Composites entwickelt. Die Maschine sollte eine moderne Alternative zu den Jagdflugzeugen des zweiten Weltkriegs sein, welche bei den Reno Air Races in der Unlimited Class antreten. Das Flugzeug war überwiegend aus Kohlefaser- und Kevlar-Verbundwerkstoffen gefertigt. Der Antrieb bestand aus zwei Electramotive (Nissan) V6-Methanolmotoren aus dem Automobilrennsport.

„Pond Racer“

1991 feierte das Flugzeug sein Debüt bei den Luftrennen in Reno. Häufige Motorprobleme verhinderten jedoch größere Erfolge. Während des Qualifyings am 14. September 1993 erlitt die Maschine einen Triebwerksausfall. Bei einer versuchten Bauchlandung stürzte das Flugzeug in unebenem Gelände ab, der Pilot Rick Brickert kam dabei ums Leben.

„Pond Racer“

Das Modell

Bei diesem Modell handelt es sich um einen Resinbausatz von Cobra Company, der in Deutschland auch über XS-models vertrieben wird. XS-models wertet den Bausatz noch mit Ätzteilen und einem korrigierten und erweiterten Decalbogen auf. Bausatz und Ätzteile harmonieren aber leider nicht perfekt miteinander.

„Pond Racer“

Die Resinteile haben eine größtenteils ordentliche Gußqualität. Ausgerechnet bei den Propellerblättern war von acht Stück nur eins fehlerfrei. In der Formgebung gibt es ein paar kleine Abweichungen, welche aber nur auffallen, wenn man sich intensiv mit dem Vorbild befaßt.

„Pond Racer“

Da der Bausatz ursprünglich nicht für die Verwendung von Ätzteilen ausgelegt ist, müssen einige Anpassungen vorgenommen werden, so muß z.B. für die Tankabdeckungen die Materialstärke des Metalls vom entsprechenden Resinteil abgeschliffen werden.  Will man im Cockpit die Ätzteile verwenden, müssen die Wandstärken verringert und die Sitzgurte vom Resinsitz entfernt werden. Die doppelt beiliegende, tiefgezogene Cockpithaube paßt extrem schlecht und ist in Verbindung mit dem geätzten Instrumentenbrett völlig unbrauchbar. Hier mußte ich mir also wieder eine neue Haube selbst anfertigen.

„Pond Racer“

Etwas schwierig gestaltete sich noch das Ausrichten und Verkleben des Höhenleitwerks an die Motorträger. Nach Grundierung und Lackierung ging es an die Abziehbilder. Da mir die Druckqualität der grauen Streifen von XS nicht so recht zusagte habe ich die Streifen getrennt und das Rot von XS und das Grau vom Originalbogen aufgebracht. Dabei habe ich in Kauf genommen, dass der graue Streifen eigentlich zu kurz ist.

„Pond Racer“

Wolfram Witschel,
http://www.bastelwolf.de

Publiziert am 20. December 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Wolfram Witschel > „Pond Racer“

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog