Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

von Stefan Zimmermann (1:48 Dragon)

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Zu Beginn des neuen Jahres habe ich wieder etwas fertig bekommen. Es handelt sich dabei um eine Fw 190 A-7 mit sog. "Doppelreiter" im Maßstab 1/48 aus dem Hause Dragon.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Kurz zum historischen Vorbild

Ende 1943 bekam die Forschungsanstalt Graf Zeppelin den Auftrag, nach einer Alternative zur üblichen Befestigung für Zusatztanks an Tragflächen zu suchen. Eine Lösung, die umgesetzt und auch getestet wurde, waren die sogenannten "Doppelreiter". Dies waren zwei, je 270 Liter fassende Tanks, welche an den Tragflächenoberseiten angebracht wurden.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

In knapp 10 Minuten konnten die Tanks montiert werden. Komplett gefüllt oder leer verbesserten die Doppelreiter sogar das Flugverhalten, so dass sie während des Luftkampfes nicht abgeworfen werden mussten. Die mit der Flugerprobung beauftragte Jagdgruppe 10 bemängelte allerdings die Flugeigenschaften bei halbvollen Tanks. Die Versuche wurden September 1944 abgeschlossen, aber zu einer Serienfertigung kam es nicht. Die zur Erprobung genutzte Fw 190 A-7 wurde aus der regulären Serie genommen.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Mein Modell

Der aus dem Hause Dragon stammende Bausatz ist schon etwas älter und gehört nicht gerade zu den Schüttelbausätzen a la Tamiya. Spachtel- und Schleifarbeiten sind hier unumgänglich, speziell um die Übergänge zwischen Motorcowling und Rumpf, sowie Rumpf und Tragflächen. Aber am Ende bekommt man ein schönes Modell, dass sich hinter den neuen Kollegen von Eduard und Co nicht ganz verstecken muss.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Gebaut wurde aus der Schachtel. Lediglich Kanülen als Kanonenläufe und Pitotrohr kamen zum Einsatz. Auch stellt etwas Basteldraht die Bremsschläuche am Fahrwerk dar. Die Schiebehaube stammt von Tamiya, da ich meinem Ruf als "Canopykiller" wieder mal gerecht wurde und die Bausatzhaube eingesaut habe. Der Antennendrat besteht aus dehnbarem Garn.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Lackiert wurde die A-7 mit Emailfarben von Humbrol. Die Alterung erfolgte per Ölfarbenwäsche und dem Einsatz von ein wenig Pastellkreide. Die Abgasfahnen wurden aufgesprüht, die Endversiegelung erfolgte mit mattem Klarlack von Revell.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Die Figuren stammen aus einem Set von ICM und sind absolut top!! Ich würde sogar behaupten, dass sie durchaus mit den Kollegen aus Resin mithalten können. Lackiert wurden sie mit Farben von Revell.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Das Ganze steht auf einer Dioramaplatte aus Keramik, die ich vor einiger Zeit im Flohmarktbereich eines Modellbauforums erstanden habe.

Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

Stefan Zimmermann,
www.zimmosflugwelten.de

Publiziert am 29. January 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Focke-Wulf Fw 190 A-7 mit "Doppelreiter"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog