Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > L.T.V. F-8E Crusader

L.T.V. F-8E Crusader

von Peter Born (1:48 Esci)

L.T.V. F-8E Crusader

Heute stelle ich euch die L.T.V. F-8E Crusader von Revell/ESCI in 1:48 vor. Bei diesem Modell habe ich mich für die französische Variante entschieden. Der Bausatz enthält auch die Decal-Möglichkeit, eine US Navy-Variante darzustellen. Die Entscheidung ist mir sehr leicht gefallen da ich während einer Reserveübung bei einem Marinefliegergeschwader in Frankreich in Landevisau gewesen bin und zu diesem Zeitpunkt die „Crusader" noch im Dienst der französischen Marine gewesen ist. Es war beeindruckend, diese Maschine in der Luft zu beobachten!

L.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E Crusader
L.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E CrusaderL.T.V. F-8E Crusader

L.T.V. F-8E Crusader

 

Aber nun zum Modell:

Da es sich hierbei um einen älteren Bausatz handelte, war mir auch gleich klar, dass ich einiges an Graten entfernen musste. Dies war allerdings kein Problem, ich denke, dass in der Vergangenheit die Prägewerkzeuge nicht so gut ausgearbeitet waren oder aber unsere Ansprüche als Modellbauer größer geworden sind (jammern auf hohem Niveau). Die Teile an sich haben eine gute Passgenauigkeit, was mich sehr gefreut hat. Das Cockpit ist sehr schlicht gehalten, die Armaturen usw. waren nicht geprägt, sondern wurden als Decal mitgeliefert. Da hätte ich mir auch gewünscht, dass sie geprägt gewesen wären. Der Schleudersitz besteht aus vier Teilen - zwei Seitenteile, Sitz und Rückenteil sowie dem Schutzbügel - diesen habe ich allerdings durch einen Schleudersitz von Quickboost ersetzt.

Bei den Farben habe ich verschiedene Hersteller verwendet . Das Grau ist „light gull gray" (helles Möwengrau), die Bezeichnung der US Navy hierfür ist „ANA 620". Bei dem weißen Farbton habe ich ein „Schneeweiß" genommen. Die Nase der Crusader ist in Mattschwarz lackiert worden. Für das Triebwerk habe ich Silber verwendet, was ich dann mit stark verdünnten Messing von der Mitte nach hinten lackiert habe, um die Hitzeeinwirkung besser darzustellen. Für den Rest habe ich dann „Exhaust burnt" verwendet. Im Inneren des Triebwerks habe ich Anthrazit genommen und dann ein Wash mit Aluminium darüber gelegt.

Mein Fazit

Dieses Modell ist ein sehr schöner Bausatz, den es lohnt (falls man ihn noch bekommt) zu bauen. Dass er in zwei Versionen dargestellt werden kann, finde ich ebenfalls hervorragend. So hat man die Entscheidungsfreiheit was man bauen möchte. Es wäre schön, wenn das öfters der Fall wäre.

Peter Born

Publiziert am 24. February 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > L.T.V. F-8E Crusader

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog