Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > Räumboot 218

Räumboot 218

Deutsche Kriegsmarine

von Michael Kayser (1:72 Eigenbau)

Räumboot 218

Unter Räumbooten  versteht man kleine wendige Boote zum Räumen von Minenfeldern im Küstenvorfeld, in Flussmündungen und in flachen Gewässern.

Räumboot 218

Die Kriegsboote der Aldebaran- und der Capella Klasse waren zwischen 37 und 41 m lang, 5,80 m breit und hatten einen Tiefgang von ca. 1,50 m, die Verdrängung belief sich auf 125 – 150 Tons. Einige Boote verfügten über einen Voith-Schneider Antrieb. Insgesamt wurden 424 Boote gebaut.

Räumboot 218

Das Modell habe ich nach einem selbstgezeichneten Bauplan im Maßstab 1:72 gebaut. Der Rumpf besteht aus Pappe und Zeichenkarton. Die Scheuerleisten aus dünnem Holz.

Räumboot 218

Räumboot 218

Die Aufbauten habe ich aus Zeichenkarton erstellt Das Deck ist aus Holz. Die 2 cm Geschütze sind von UM. Diese britischen 2 cm Geschütze unterschieden sich nur geringförmig von den deutschen.

Räumboot 218

Räumboot 218

Ab 1944 waren diese Boote mit dem 8,6 cm RaketenAbschussGerät gegen Tiefflieger bewaffnet.

Räumboot 218

Räumboot 218

Nebelfässer, Kräne, Lüfter, Scherkörper und Räumdrachen/Otter sind scrach gebaut.

Räumboot 218Räumboot 218Räumboot 218Räumboot 218Räumboot 218Räumboot 218Räumboot 218

Räumboot 218

 

Viele dieser Boote gingen als Kriegsbeute an die USA und Russland. Die neu aufgestellte Bundesmarine bekam einige Boote wieder zurück, wo sie als Minenräumboote zum Einsatz kamen. In Russland wurden die Boote zu Raketenschnellbooten umgebaut und an die neu gegründete NVA Marine geliefert. Heute stehen noch einige dieser Boote bei Marinekameradschaften.

Michael Kayser

Publiziert am 01. May 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > Räumboot 218

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog