Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Vickers V-952 "Vanguard"

Vickers V-952 "Vanguard"

G-AZRE, Invicta International

von Günter Kallenbach (1:144 Airfix)

Vickers V-952 "Vanguard"

Zum Vorbild

Der Erstflug der Vickers V-952 "Vanguard" fand im Januar 1959 statt. Ausgerüstet mit vier Propellerturbinen vom Typ Rolls Royce "Tyne 512“ war sie nicht schneller als ihre Vorgängerin "Viscount", die sie eigentlich ablösen sollte. Ab 1969 wurden einige Maschinen zu Frachtflugzeugen umgebaut und im europäischen Netz der BEA sowie von der Fluggesellschaft Invictia als Frachter eingesetzt.

Vickers V-952 "Vanguard"

Technische Daten

  • Spannweite: 36,15 m
  • Länge: 37,45 m
  • Höhe: 10,64 m
  • Reisegeschwindigkeit: 685 km/h
  • Reichweite: 4.400 km
  • Passagiere: 139 Personen

Vickers V-952 "Vanguard"

Zum Modell

Der Bausatz ist von Airfix und einer aus der dritten Auflage. Der Bau lief nicht so ganz problemlos, da die beiden Rumpfhälften nicht ganz deckungsgleich waren. Es blieb doch ein Spalt der ohne verschleifen nicht zu beheben war, und nachgravieren ging gar nicht und ist auch nicht mein Ding.

Vickers V-952 "Vanguard"

Lackiert mit weiß aus der Spraydose und Hellgrau 371/374 Mix. Die Decals waren gut aufzubrigen. Ein stabiles Fahrwerk und etwas Gewicht im Bug ergibt einen guten Stand. Für Experten ist noch Luft nach oben.

Vickers V-952 "Vanguard"

Günter Kallenbach

Publiziert am 02. June 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Vickers V-952 "Vanguard"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog