Du bist hier: Home > Presse-Ecke > ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

100 Jahre Gründung - 3.Mai 1923

 - ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

Zusammenfassung:

Autor:Heimo Stadlbauer, Rudolf Ster
Verlag:Interessengemeinschaft Luftfahrt Fischamend
ISBN:978-3-200-09094-1
Erscheinungsjahr:2023
Sprache:Deutsch
Inhalt:
  • 130 Seiten im Format DIN A4, Hardcover
  • über 240 Abbildungen
  • in 11 Kapiteln wird die Entstehung, der Betrieb, die Flotte und die damaligen Verfahren beschrieben
Preis:35,00 Euro

Besprechung:

Bezugsquellen: Interessengemeinschaft Luftfahrt Fischamend  oder der gut sortierte Buchhandel.

Erschienen ist das Buch bereits Anfang Mai, zum hundertjährigen Jubiläum der Gründung. Es hat aber Oktober werden müssen, bis es das Buch in meine Bücherei geschafft hat. Es gab ja bereits Bücher über die kurzlebige ÖLAG, aber die sind mittlerweile nur mehr antiquarisch erhältlich. Kurzlebig - die ÖLAG ist nach nur 16 Jahren in der deutschen Lufthansa aufgegangen. Scheinbar ein Schicksal österreichischer Airlines, aber damals war der politische Hintergrund ungleich schlimmer wie das Ende unserer Airline.

 - ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

Es werden in diesem Buch nicht nur die Flugzeuge gezeigt, sondern auch die Ausbildung, das Streckennetz, sowie der Heimatflughafen Wien-Aspern mit seinem sonstigen Verkehr.

Junkers hatte 49% des Aktienkapitals...
Junkers hatte 49% des Aktienkapitals...

Junkers hatte 49% des Aktienkapitals eingebracht, die Flotte wies daher einige Typen aus dem "Wellblechsortiment" auf. Aber nicht nur - Die Ausbildung erfolgte mit diversen Kleinflugzeugen anderer Hersteller, und die "Airforce Number One" der ersten Republik war eine Douglas DC-2.

 - ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

Die Udet Flamingo ist der leider einzige Seitenriss
Die Udet Flamingo ist der leider einzige Seitenriss

 - ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

Luftschiffe bedienten Wien zwar nicht planmäßig, waren aber auch zu Gast:

 - ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

St�rken:

  • Thema sehr umfassend behandelt, nicht nur Flotte
  • viele Zeitdokumente
  • teilweise bisher unveröffentlichtes Bildmaterial

Schw�chen:

  • keine Farbprofile/Seitenrisse der Flugzeuge (Ausnahme Udet Flamingo)

Fazit:

Schön, dass man sich auf lokaler Ebene dieses "Minderheitenthemas" angenommen hat.

 - ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 02. November 2023

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > ÖLAG Österreichische Luftverkehrs A.G.

© 2001-2023 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links