Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Clear Prop! > H-75N Hawk

H-75N Hawk

(Clear Prop! - Nr. CP72022)

Clear Prop! - H-75N Hawk

Produktinfo:

Hersteller:Clear Prop!
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:CP72022 - H-75N Hawk
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2021
Preis:UVP 20 €
Inhalt:
  • 7 Spritzrahmen mit total 77 Bauteilen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Ohne einen offiziellen Entwicklungsauftrag zu haben, baute die Firma Curtiss einen ersten Prototypen - die P-36 / H-75, die im Mai 1935 seinen Erstflug hatte. Wie andere Flugzeuge in Eurora auch, so stellte sie in den USA einen Wendepunkt in der Entwicklung von Jagdflugzeugen dar. Maschinen als Ganzmetallkonstruktion, mit geschlossenem Cockpit und Einziehfahrwerk gehörte ab dieser Dekade die Zukunft am Himmel. Es folgte ein lukrativer Bauauftrag von 210 Maschinen.

In den USA wurde die P-36 / H-75 bald als technisch überholt angesehen. Auch litt die Konstruktion unter „Kinderkrankheiten". Diese wurden zwar mit der Zeit behoben, aber von offizieller Seite bevorzugte man dann Flugzeuge von anderen Herstellern, die bessere Leistungen erbrachten. Eine Ehre ist aber bis heute geblieben: am 7.12.1941 schoss eine P-36 über Pearl Harbour eine japanische Maschine ab und erzielte damit den ersten US-Luftsieg im Zweiten Weltkrieg.

Als dann in Europa die politischen Zeichen immer mehr auf Krieg hindeuteten, förderten die USA den Export der H-75. Mit 300 Maschinen war Frankreich der größte europäische Käufer kurz vor Kriegsausbruch. Aber auch andere Länder rund um den Globus waren an diesen Flugzeugen interessiert. So z.B. China, die Niederlande, Persien, Norwegen, Siam oder Argentinien. Dort wurden sie noch bis 1954 verwendet. Insgesammt sind über 1.100 Maschinen der unterschiedlichen Versionen gebaut worden.

H-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N Hawk

H-75N Hawk

 

Der Bausatz

Teilweise seit den 1960er Jahren gibt es Bausätze der Curtiss H-75 in diesem Maßstab, nicht zu letzt Dank der Firmen Heller und Monogram. In den 2000er Jahren folgten Multimaterialbausätze von AML und seit 2017 von AZ Model. Was noch fehlte, waren die frühen Versionen der Maschine. Und hier füllt nun ClearProp! diese Lücke auf.

ClearProp! brachte die H-75N Hawk als Starter-Kit 2021 heraus. Das heißt, hier gibt es nichts als den reinen Bausatz ohne weiteres Zubehör. Öffnet man die Schachtel, findet man alle Teile in Polybags verpackt. Die Klarsichtteile und die Nassschiebebilder sind separat in Zipperbeuteln untergebracht. Die 77 Kunststoffteile verteilen sich auf sechs graue und einem klaren Gußrahmen.

Auf Gußast A befinden sich die beiden Rumpfhälften, die Triebwerkverkleidungen und zwei Klappen, auf denen die Spanten gut zu sehen sind.

Gußast C beherbergt neben den Kleinteilen für die Inneneinrichtung den Propeller und diverse andere Kleinteile nebst dem Sternenmotor. An den Spitzen der Propellerblättern findet sich etwas überschüssiges Material, was aber leicht zu entfernen ist.

Sehr unspektakulär kommt der Gußrahmen B daher. Dies ist aber nur auf den ersten Blick so, denn schaut man sich die Bauteile der Tragflächen genauer an, findet man Unmengen an Nietreihen, die sehr fein wiedergegeben sind.

Die kleinen Gußrahmen D - Fahrwerkteile, E - Cockpitteile inklusive Instrumentenbrett und F - Höhen- und Seitenleitwerk, stehen in Detailfülle in nichts nach. Leider gibt es hier bei einem der MGs einen kleinen Formversatz, nicht ganz so tragisch, schaut man sich die Details an. Lackiert dürfte es eh nicht auffallen, nichts desto trotz muss man hier ein wenig nacharbeiten.

Der letzte Gußrahmen beinhaltet die sechs Klarsichtteile, wovon eines nicht benötigt wird. Sauber und schlierenfrei erzeugen sie, bis auf ein Teil (siehe Fotos) keinen Lupeneffekt. Der Lupeneffekt kommt aufgrund der Wölbung der Scheibe zu Stande. Stört hier aber nicht, da für diese Versionen dieses Teil nicht benötigt wird.

Die Details

H-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N Hawk
H-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N Hawk
H-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N Hawk

H-75N Hawk

 

Die Bauanleitung und der Markierungsbogen

Einige Bauteile werden nicht benötigt, diese sind in der Bauanleitung klar gekennzeichnet. Die Anleitung besteht aus zehn Seiten im Format A5 und führt in 20 Schritten zum fertigen Modell. Die Zeichnungen sind leicht verständlich aufgebaut. Es wird darauf hingewiesen, dass einige Löcher noch selbst zu bohren sind und dass, wer möchte, die Zündkabel aus Kupferdraht aus eigenem Bestand ergänzen kann.

Die Decals sind sauber und versatzfrei gedruckt. Der Trägerfilm ist scharf und knapp neben den Flächen zu Ende. Die Sitzgurte sind dort ebenfalls als Decals vorhanden. Jedoch würde ich hierfür Austauschmaterial vom Zurüstmarkt verwenden.

H-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N Hawk
H-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N HawkH-75N Hawk

H-75N Hawk

 

Darstellbare Maschinen:
  • Curtiss Hawk H-75N, 60 Squadron, 66th Wing, Nakhon Phanom, Thailand 1940
  • Curtiss Hawk H-75N, 5th Air Wing, RTAF
  • Curtiss Hawk H-75N, 16 Squadron, Lampang, Thailand 1944
  • Curtiss Hawk H-75N, unknown unit, RTAF, 1941
Stärken:
  • saubere Gußqualität
  • sehr feine Details
Schwächen:
  • keine gravierenden Mängel zu erkennen
Anwendung:

auch für Einsteiger zu empfehlen

Fazit:

Für 20 € bekommt man einen schönen Bausatz, der vier Decaloptionen beinhaltet. Der Detaillierungsgrad des Modells überzeugt durch seine feinen Gravuren und Nietreihen. Die leichten Fischhäute am Propeller sind etwas ärgerlich, aber sollten schnell zu entfernen sein. Leichter Formversatz zeigt sich bei einem der beiden MGs. Weiteres Zubehör, sowie das Modell, sind direkt über den Hersteller zu beziehen.

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Der Bausatz kann hier direkt über den Hersteller bezogen werden
  • Die Bauanleitung kann hier als PDF heruntergeladen werden

Clear Prop! Bietet inzwischen auch Zurüstmaterial für die Bausätze der H-75 M/N/O-Reihe an. Zum einen das Pitot Rohr unter der Artikelnummer CPA72058 und einen Maskierungsbogen für die Klarteile und die Radfelgen unter der Nummer CPA72067

Diese Besprechung stammt von Florian Hölzel - 05. November 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Clear Prop! > H-75N Hawk

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog