Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Clear Prop! > Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

(Clear Prop! - Nr. CP72016)

Clear Prop! - Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Produktinfo:

Hersteller:Clear Prop!
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:CP72016 - Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2021
Preis:UVP 34 €
Inhalt:
  • 8 Spritzrahmen mit total 195 Bauteilen
  • 2 Ätzteilplatinen
  • 2 Markierungsbögen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Die Grumman OV-1 Mohawk basierte auf der Anforderung der US Army und dem US Marine Corps aus der Mitte der 1950er Jahre nach einem Aufklärungsflugzeug, welches auch zusätzliche Aufgaben übernehmen sollte. Der erfolgreiche Erstflug fand Mitte April 1959 statt. In der folgenden Erprobung erfüllte die Maschine die Erforderungen voll und ganz. Der Serienfertigung startete im Oktober 1959. Kurze Zeit später zog sich das Marine Corps von dem Auftrag zurück und die US Army übernahm alleine die weitere Entwicklung. Die Maschine wurde das erste Turboprop-Flugzeug der Army. Damit war sie zwar langsamer als andere Maschinen, aber dafür deutlich wendiger. Die auch als „Mohawk" bekannte Maschine war ursprünglich als unbewaffneter Aufklärer vorgesehen, doch im Vietnamkrieg konnte sie auch bewaffnete Einsätze fliegen oder Versorgungsgüter oder Rettungsausrüstung abwerfen.

Nachdem 1964 die Produktion der teuren OV-1 gestoppt wurde, wurde diese 1966 wieder aufgenommen, weil die Maschine für ihr Aufgabenspektrum sehr gut geeignet war. Ab 1972 wurden einige Maschine an die US Nationalgarde und dem US Geological Survey abgegeben. Auch im „Desert Storm" wurden noch OV-1 eingesetzt. Die letzten Maschinen wurden 1996 außer Dienst gestellt. Einige Maschinen wurden nach Argentinien und Israel verkauft. Eine größere Zahl von „Mohawk" ist heute in verschiedene Museen ausgestellt. Insgesammt sind etwa 380 Maschinen gebaut worden. Auch die deutschen Heeresflieger testeten um 1968 zwei Maschinen.

Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

 

Der Bausatz

Die bis dato beste Mohawk in diesem Maßstab stammt von Hawegawa aus dem 1970er Jahren. Deswegen wurde es höchste Zeit für einen zeitgemäßen Bausatz. ClearProp! brachte die erste Version der OV-1A Mohawk 2021 als Advanced Kit heraus. Öffnet man die Schachtel, findet man alle Teile in Polybags verpackt wieder. Die Klarsichtteile und die Nassschiebebilder findet man separat verpackt in Zipperbeuteln. Auch die Ätzteile sind so untergebracht.

Die 195 Kunststoffteile verteilen sich auf sieben graue und einen klaren Gußrahmen. Hinzu kommen noch die beiden Ätzteilplatinen mit insgesamt 130 Teilen. Die Detaillierung der Bauteile mit versenkten Gravuren ist sehr gefällig. Auch der Grad der Detaillierung, z.B. im Cockpit, den seitlichen Luftbremsen oder Fahrwerksschächte, ist hoch. Die seitlichen Kabinenfenster und die Luftbremsen können geöffnet oder geschlossen dargestellt werden. Gleiches gilt auch für das Fahrwerk. Alle Klappen und Ruder können beweglich dargestellt werden.

Auf Gußast A befinden sich die beiden Rumpfhälften und die Cockpitbodenplatte.

Gußast B beherbergt die Tragflächenober- und Unterseiten.

Auf Rahmen C finden wir die Höhen- und Seitenleitwerke.

Rahmen D, finden wir Teile für die Motorgondeln, Teile für das Fahrwerk, die Nase und viele weitere Kleinteile.

Der Gußrahmen E hat Teile für die Sitze, Zusatztanks und weitere Teile für das Cockpit, etc.

Die beiden Gußrahmen F und G beinhalten unterschiedliche Teile, das Cockpit, Motoren, Propeller, Bremsklappen und vieles mehr. Eine klare Strukturierung findet sich hier nicht, trotzdem ist alles einfach wiederzufinden.

Gußast Z ist für die 12 Klarsichtteile.

Die Teile sind sauber und schlierenfrei hergestellt, die beiden Ätzteilplatinen enthalten sinnvolle Ergänzungen.

Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk
Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk
Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk
Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

 

Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

 

Die Markierungsbögen

Die Decals sind sauber und versatzfrei gedruckt. Der Trägerfilm ist scharf und knapp neben den Flächen zu Ende. Aufgrund der vielen Nassschiebebilder gibt es einen großen und einen kleinen Decalbogen. Auf dem kleinen Bogen sind sogar schon „gestückelte" Decals zu finden, für die Option, dass man die Bremsklappen offen dargestellt bauen möchte. Somit erspart man sich das Schneiden.

Es sind auch Markierungen für die Walkways vorhanden, jedoch nur die äußeren Ränder. Wie die Bauanleitung zeigt, müssen die inneren Bereiche selbst lackiert werden.

Clear Prop! - Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk
Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

 

Die Bauanleitung

Die Bauanleitung ist im Format A6 gedruckt und führt in 71 Schritten zum fertigen Modell. Im Anschluss daran kann man sich zwischen den fünf Decaloptionen entscheiden. Farbangaben sind für Mr. Color und Ammo, jedoch stehen die Farben auch in Textform da und zusätzlich sind alle Farben auch farbig abgedruckt. Bei diesem Bausatz fällt auf, dass die letzte Seite der Anleitung sich nur mit dem Aufbringen der Stencils beschäftigt.

Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

 

CPA-72036 Wheel Set

Mit der Art.Nr. CPA-72036 biete ClearProp! auch Resinaustauschteile für die Reifen und Felgen an. Diese sind zwar nicht belastet dargestellt, sind aber deutlich detaillierter aus die Bausatzteile.

Grumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A MohawkGrumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

 

CPA-72044 Painting Mask

Mit der Art.Nr. CPA-72044 gibt es von ClearProp! auch einen Maskierungsbogen für die Klarteile des Modells. Für die seitlichen, beweglichen, Klarteile sind auch Maskierungsteile für die Innenseite dieser Bauteile enthalten. Sehr bemerkenswert ist, dass auch Maskierungen für die Positionslichter an den Tragflächenspitzen enthalten sind.

Darstellbare Maschinen:
  • Grumman JOV-1A Mohawk, s/n 60-3736, 225th Aviation Company, "Phantom Hawks", flown by Capt. Mike Langer, Vietnam, December 1964
  • Grumman OV-1A Mohawk, s/n 59-2617, 23rd Special Warfare Aviation Detachment, Vietnam, 1963
  • Grumman OV-1A Mohawk, s/n 63-13129, 73rd Aviation Company, Vietnam, 1966
  • Grumman OV-1A Mohawk, s/n 63-13129, 73rd Aviation Company, Vietnam, 1967
  • Grumman OV-1A Mohawk, s/n 63-13125, 73rd Aviation Company (AS), An Xugen Province, flown by Lt. Johnson, Vietnam, September 1964
Stärken:
  • Saubere Gußqualität
  • Sehr feine Details
Schwächen:
  • Die Reifen/Felgen sind nur wenig detailliert
  • Die Walkway-Bereiche müssen selbst lackert werden
Anwendung: Für den fortgeschrittenen Modellbauer geeignet

Fazit:

Für 34 € bekommt man einen schönen Bausatz der fünf Decaloptionen beinhaltet. Der Decalbogen ist sehr umfangreich, auch was die Stencils anbelangt. Die Ätzteile sind in Hülle und Fülle vorhanden, hier sollte es an nichts mangeln. Der Detaillierungsgrad des Modells überzeugt durch seine feinen Gravuren und Nietreihen. Als weitere Version ist die OV-1D Mohawk bereits angekündigt.

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Eine mögliche Bezugsquelle für den Bausatz direkt beim Hersteller gibt es hier.
  • Die Sets CPA-72036 und CPA-72044 gibt es hier und hier.
  • Ein separater Markierungsbogen ist unter CPD72006 hier zu bekommen.

Diese Besprechung stammt von Florian Hölzel - 06. October 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Clear Prop! > Grumman OV-1A/JOV-1A Mohawk

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog