Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

(Tamiya - Nr. 24349)

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Autos
Katalog Nummer:24349 - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2019
Preis:ca. 55 €
Inhalt:
  • 2 Karosserieteile
  • 2 Spritzrahmen in Schwarz mit insgesamt 87 Bauteilen
  • 1 Spritzrahmen in Weiß mit 41 Bauteilen
  • 1 Spritzrahmen mit 11 Klarsichtteilen
  • 1 Chromteil
  • 4 Gummireifen
  • 4 Polycaps
  • 2 Decalbogen 
  • 1 Bogen mit Transferbildern
  • 1 Bogen mit Metallstickern
  • 1 Maskierungsbogen 
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Während es bei den meisten Rennserien sehr eng gesteckte Parameter bezüglich der Motorisierung gibt, war das vom französischen Automobile Club de l’Ouest veranstaltete 24-Stunden-Rennen von Le Mans stets offen für alternative Antriebskonzepte. So hielten Ende der 1920er Jahre kompressorgeladene Motoren Einzug, Mitte der 1970er war es der Turbolader. In den Jahren 1963 bis 1965 trat Rover mit einem von einer Gasturbine angetriebenen Wagen an, ab 1983 versuchte sich Mazda mit einem Wankelmotor. Anfang der 2000er begann für Audi eine überaus erfolgreiche Ära mit der Verwendung des Turbodieselantriebes. Seit 2011 sind Hybridsysteme zugelassen; bis 2016 dominierten Audi und Porsche mit diesem Antriebskonzept. Seit deren Ausscheiden aus der Sportwagenweltmeisterschaft ist der Toyota TS050 Hybrid das Maß der Dinge.

Toyota hatte mit dem Prius im Jahr 1997 das weltweit erste Auto mit Hybridantrieb in Großserie auf den Markt gebracht. Aus dieser Erfahrung heraus hatten die Japaner die Rennstrecke als Podium entdeckt, um die Hybrid-Technologie weiter zu entwickeln. Toyotas erste Ansätze dazu begannen 2006, in den Folgejahren brachten die Japaner verschiedene Typen mit immer weiter ausgefeilter Technologie auf die Piste.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Wie seine Vorgänger hat der 2016 vorgestellte TS050 Hybrid ein Monocoque aus Kohlefaser und ein geschlossenes Cockpit. Als Antrieb kommt ein 2,4 Liter V6 Doppelturbomotor mit Direkteinspritzung zum Einsatz, die elektrische Komponente besteht aus einem Hochleistungs-Lithium-Ionen Akku sowie MGUs (Motor-Generator-Einheiten) zum Antrieb und zur Energiewandlung an allen vier Rädern; das Gesamtpaket leistet 1.000 PS. Für die Hitzeableitung des eingebauten Akkus wurde ein neues Kühlsystem eingebaut. Gewichtsverringerungen im Hybridsystem wurden genutzt, um das Chassis zu verbessern.

Nach dem Rückzug von Audi und Porsche aus der Sportwagenmeisterschaft war der Toyota Gazoo Racing TS050 2018 das einzige Hybridauto bei den Langstreckenrennen. Um die Lücke zu den anderen Fahrzeugen ohne Hybridtechnologie auszugleichen, gab es im Reglement eine Anzahl von Handicaps für den Toyota bezüglich Tankinhalt, Gewicht und Aerodynamik. Dennoch konnte bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 2018 zum ersten Mal ein Doppelsieg für Toyota erzielt werden. Auch in den Jahren 2019 und 2020 errang der TS050 Hybrid Doppelsiege für den japanischen Automobilhersteller.

Quellen: Bauanleitung, Wikipedia

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Der Bausatz

Mit dem Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid brachte Tamiya 2019 den modernsten LMP (Le Mans Prototyp) heraus, der derzeit auf dem Modellbaumarkt verfügbar ist. Der Kit ermöglicht den Bau sowohl des Wagens mit der Startnummer 8, gesteuert von Sébastien Buemi, Kamui Nakajima und Fernando Alonso, der bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 2018 als erster das Ziel nach 388 gefahrenen Runden erreichte, als auch des zweitplazierten TS050 mit der Nummer 7, pilotiert von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Der Inhalt

Der Bausatz wird in einem Stülpkarton ausgeliefert, der für den recht umfangreichen Inhalt gerade so ausreichend dimensioniert ist. Alle Komponenten sind gut geschützt einzeln in Klarsichtbeuteln verpackt. Die in zwei Farben gehaltenen Spritzrahmen sind tamiya-typisch sauber und gratfrei in hoher Qualität gefertigt, Sinkstellen und Auswerfermarken an sichtbaren Stellen kann man nicht entdecken. Die vorhandenen Details sind umfangreich, sauber und scharf ausgeführt, die Karosserioberflächen zieren feine versenkte und erhabene Gravuren.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Im Vergleich mit älteren LMP´s hat der TS050 einen deutlich komplizierteren Aufbau. Monocoque, Diffusoren und Luftkanäle gibt das Modell vorbildgetreu wieder, machen den Zusammenbau und die dreifarbige Lackierung aber keineswegs zu einer leichten Übung. Die Teile für diese Partien werden Stück für Stück auf dem Unterboden aufgebaut, wobei sie aneinander anschließen und von der Passung her miteinander korrespondieren müssen.

Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

 

Das Monocoque mit der daran angebauten Vorderradaufhängung ist hierbei die größte Baugruppe. Die Vorderachse ist wieder lenkbar zu bauen, die Räder werden mit Polycaps aufgesteckt. Auch die MGU´s sind gut detailliert nachgebildet, allerdings dürfte später aufgrund des Felgendesigns nicht mehr viel davon zu sehen sein.

Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

 

Ähnlich verhält es sich mit dem Cockpit. Über Lenkrad, einem Schalensitz, bei dem das Gurtzeug als Decal anzubringen ist, Bedienkonsolen und Pedalerie ist zwar alles vorhanden. Die Inneneinrichtung glänzt auch durch feine Detaillierung, über die anzubringenden Decals und die Bemalung klärt die Bauanleitung umfassend auf. Jedoch sind die Cockpitfenster verhältnismäßig klein und dürften kaum Einblick auf die schönen Details im Innenraum zulassen.

Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

 

Eine Motor-/Getriebepartie ist zwar nachgebildet, aber nur in groben Zügen. Dies ist sicher der Geheimhaltung der Technik unter der Haube geschuldet, die die Hersteller moderner Rennwagen hier betreiben. Letztendlich bilden diese Teile aber nur die Basis für den Aufbau der Hinterachse, ebenso wie bei der Vorderradaufhängung sind diese Teile sauber und filigran ausgeführt und ergeben eine vorbildgetreue Nachbildung. Auch hier sind die MGU´s samt Scheibenbremsen vorhanden, die Räder werden ebenso wie vorne mit Polycaps aufgesteckt.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Die Motorhaube ist eines der größten Teile in diesem Kit und deckt ab dem Einstieg ins Cockpit den gesamten hinteren Bereich ab. Auffallend ist die große Heckfinne, die bei den Prototypen seit 2011 zu sehen ist. Neben dem daran anzubauenden Heckspoiler sind nur noch die als offene Rohre ausgeführten Auspuffstutzen zu montieren.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Umfangreicher wird es bei der Frontmaske, hier ist der Diffusor sowie Luftkanäle anzubringen. Aufwändig ist die Gestaltung der Frontscheinwerfer mit Klarsichtteilen und selbstklebenden Metallfolienteilen. Heckabdeckung und Frontmaske verbergen in montiertem Zustand weitestgehend die darunter befindlichen Details. Jedoch können diese Teile auch nur aufgesteckt werden, um in abgenommenen Zustand den Aufbau und das Innenleben des Fahrzeuges zu zeigen. Hier bleibt es dann abzuwägen, wieviel Arbeit man in diese Bereiche investieren will. Scheibenwischer, Lufthutzen, verschiedene Antennen und Außenspiegel, die ebenfalls mit Metallfolie belegt werden, vervollständigen den Außenbereich des TS050.

Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

 

Die Klarsichtteile verdienen ihren Namen wirklich. Glasklar, schlierenfrei und dünn ausgeführt sind sie in dem selben hohen Quälitätsbereich anzusiedeln wie der Rest des Kits. Cockpitverglasung, Scheinwerfer und die Verglasungen der Frontscheinwerfer sind hier vorhanden. Auch das einzige Chromteil des Bausatzes - das Cockpitdach - fällt in diese Kategorie, die Verchromung ist hochglänzend und gleichmäßig dünn ausgeführt.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Die Vollgummireifen sind als Slicks ausgeführt. Hier fällt eine feine Mittelnaht auf, die versäubert werden sollte, zumindest bei den vorderen Reifen. Während die Naht in den sehr eng geschnittenen hinteren Radkästen kaum auffallen dürfte, ist in den vorderen Radhäusern oben eine Öffnung, die den Blick auf die Lauffläche der Reifen freigibt. Für die Beschriftung der Reifen hat der Hersteller einen kleinen Bogen mit farbigen Transferbildern beigelegt.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Die Decals...

...sind auf zwei Bögen verteilt und ohne Versatz scharf auf dünnes, glänzendes Trägermaterial gedruckt. Es sind Decals für die Gestaltung der beiden Wagen von 2018 vorhanden. Ein Bogen enthält die Decals für das Cockpit sowie eine Vielzahl an weiteren kleinen Bildern. Auf dem großen Bogen sind überwiegend Formbilder und Bilder mit Carbonstruktur zu finden.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Die meisten Formbilder entsprechen den roten Flächen der Karosserielackierung, die anderen sind für den Bezug des Heckspoilers vorgesehen. Hier stellt sich dann die Frage, wie gut sich die Decals anschmiegen und im Kantenbereich haften bleiben. Der Einsatz von Weichmacher dürfte hier eine Pflichtübung sein.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Der Maskierungsbogen

Eine besondere Herausforderung wird die dreifarbige Lackierung des Fahrzeuges sein. Die Grundlackierung in Weiß ist hier die einfachste Übung, für die roten Flächen liegen meist Formbilder als Decal bei. Die schwarzen Partien jedoch, die bisweilen an die Karosserie angepasste Konturen haben, müssen lackiert werden. Hierfür gibt es auf den Karosserieteilen fein gravierte Haarlinien, die die Farbkanten markieren - vorbildlich! Dazu hat Tamiya einen Maskierungsbogen beigelegt, der insgesamt 36 Teile beinhaltet. So liegen neben den Formmasken für die schwarzen Flächen auch welche für die Abdeckung der Klarsichtteile in Karosserieebene bei. Die Masken sind nicht vorgestanzt, sondern müssen entlang der aufgedruckten Konturen ausgeschnitten werden.

Tamiya - Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Die Bauanleitung...

...liegt als 16-seitiges, einfarbig gedrucktes Heft bei. Der Aufbau ist tamiya-typisch, so wie wir es seit vielen Jahrzehnten kennen: in kleine Bauschritte mit übersichtlichen Zeichnungen aufgeteilt, dazu Detailzeichnungen und Erläuterungen in vier Sprachen. Für den reinen Zusammenbau der Einzelteile ist dieses Design durchaus zweckmäßig.

Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid
Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid
Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

 

Zusätzlich wird in den Baustufen aber noch die Verwendung von Decals, Metallsticker, Masken und Farben beschrieben. Zwar ist alles mit eigenen Symbolen und in den Zeichnungen mit unterschiedlichen Grautönen gekennzeichnet, aber hier wird es dann ob der Vielzahl der Informationen unübersichtlich. Man hat zwar bei der Gestaltung das bestmöglichste versucht, aber manche Baustufen sind derartig mit Informationen überladen, dass man sich als Modellbauer in der Tat überfordert fühlt. Die Verwendung von farbigen Zeichnungen würde vieles einfacher und deutlicher machen, aber hier ist eine eigentlich unnötige und mühsame Sucherei und Blätterei vorprogrammiert. Es stellt sich wirklich die Frage, warum Tamiya als Premium-Hersteller von hochpreisigen, qualitativ hochwertigen, sehr umfangreichen und bisweilen komplizierten Bausätzen seinen Kunden nicht auch den Komfort von farbig gestalteten Bauanleitungen zugesteht, wie es bei etlichen anderen Herstellern mittlerweile Standard ist.

Toyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 HybridToyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

 

Die Anleitung beschreibt den Bau des TS050 in 36 Schritten, im vierseitigen Anhang (als extra Blatt) findet man neben der Dekorationsanleitung auch eine Beschreibung des Vorbildes. Die Farbbezeichnungen beziehen sich alleine auf die Tamiya-Palette, wobei etliche Farben aus der neuen Kunstharzlack-Serie kommen (z.B. LP-49 Leuchtrot). Für diese Serie sind dann wieder darauf abgestimmte Verdünnungs- und Reinigungsmittel notwendig, die (falls nicht schon vorhanden) zusätzlich dazu geordert werden müssen.

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Toyota TS050 Hybrid, Gazoo Racing #7, Conway / Kobayashi / López, Le Mans 2018
  • Toyota TS050 Hybrid, Gazoo Racing #8, Buemi / Nakajima / Alonso, Le Mans Winner 2018
Stärken:
  • von den Bauteilen her ein prima Gesamtpaket in bekannt hohem Tamiya-Qualitätsstandard, mehr muss man dazu nicht sagen
Schwächen:
  • unübersichliche Bauanleitung
Anwendung: Aufgrund der Komplexität des Aufbaues und der Lackierung, sowie wegen der unübersichtlichen Bauanleitung nur dem erfahrenen Modellbauer zu empfehlen.

Fazit:

Mit dem Toyota TS050 Hybrid setzt Tamiya seine lange Tradition fort, Sportwagenprototypen ins Modell umzusetzen. Die Ausführung ist wieder ohne jeden Zweifel als TOP zu bezeichnen, mit modernem Formenbau und Zubehör wie farbigen Transferbildern, Metallstickern sowie einem Maskierungsbogen wird der Hersteller seinem guten Ruf erneut gerecht. Allerdings darf - nicht nur in diesem Fall - behauptet werden, dass die (ohne Frage zeitgemäße) komplexe Ausführung und umfangreiche Ausstattung des Kits das (mittlerweile antiquierte) Design der Bauanleitung um Längen überholt hat. Um ein gutes und stimmiges Gesamtkonzept für seine Bausätze beizubehalten, sollte Tamiya dringend aktiv werden und sich hier was Neues dazu überlegen. Bis auf dieses Manko ist der Kit absolut empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Roland Kunze - 07. October 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Toyota Gazoo Racing TS050 Hybrid

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog