Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > VW T2 Camper

VW T2 Camper

(Revell - Nr. 07676)

Revell - VW T2 Camper

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07676 - VW T2 Camper
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:October 2021
Preis:ca. 30 €
Inhalt:
  • Karosserie
  • Innenraumwanne
  • 1 beiger Spritzrahmen
  • 1 schwarzer Spritzrahmen
  • 1 grauer Spritzrahmen
  • 2 weiße Spritzrahmen
  • 2 silberne Spritzrahmen
  • 2 hellbraune Spritzrahmen
  • 1 verchromter Spritzrahmen
  • 2 klare Spritzrahmen
  • 5 Reifen
  • Stickerbogen
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Vorbild und Modell

Zum VW T2 habe ich bei der Vorstellung des T2 Busses von Revell schon einiges geschrieben, darum nur noch einige Worte zu Westfalia. Die Firma Westfalia baut seit 1951 VW-Busse in Camper um. Wegen des großen Erfolgs entstand eine enge Zusammenarbeit mit VW. Die Camper konnten direkt beim VW-Händler bestellt werden. In einschlägigen Foren ist die Rede von 37 verschiedenen Ausstattungen vom T2 Westfalia Camper, wovon einige nur für den Export bestimmt waren.

Der im Modell dargestellte VW T2b wurde von August 1972 bis Juli 1979 gefertigt. Danach stellte VW auf den T3 um. Die Inneneinrichtung des Modells entspricht bei den vorderen Sitzen und Teilen des Küchenblocks nicht dem Auslieferungszustand, es handelt sich beim Vorbild für dieses Modell um ein restauriertes Exemplar.

Kartonrückseite mit Infos zum Modell und benötigte Farben
Kartonrückseite mit Infos zum Modell und benötigte Farben

Die Karosserie weist einige Formennähte und Fischhaut auf
Die Karosserie weist einige Formennähte und Fischhaut auf

Revell - VW T2 Camper

Revell - VW T2 Camper

Nach dem Öffnen des prall gefüllten Kartons hier nun die enthaltenen Bauteile. Die Teile sind wie üblich bei Revell alle in Folientüten verpackt, die Sticker und Decals sind in die Bauanleitung eingelegt. So verpackt sollte alles unbeschädigt beim Bastler ankommen.

Die Karosserie, die Rahmen A, B, C, D, I und L sind schon aus dem Bus bekannt. Neu ist der Rahmen S mit den Fenstern für die Camper-Variante, M mit dem Gastank, Scharnieren fürs Aufstelldach und Stütze für den Tisch, Rahmen N mit der neuen Innenraumwanne, Rahmen O und Q mit der Inneneinrichtung, Rahmen P mit den neuen Sitzen und Rahmen R mit den Teilen fürs Aufstelldach.

Die Karosserie weist einige Formennähte auf und an einigen Stellen ist auch etwas Fischhaut vorhanden, doch diese lassen sich leicht mit Schleifpapier und Bastelmesser entfernen. Die Innenseiten der vorderen Türen und der Heckklappe haben Auswerferstellen, hier sollte auch geschliffen und gespachtelt werden.

Das Dach wird nicht benötigtSchöne Details an der Motorraumrückwand und KlappeRückseite, die Innenseiten der Türen sind sehr gut nachgebildetVW T2 CamperVW T2 CamperDie Teile sind schon aus dem Bus-Kit bekanntNeue Innenraumwanne mit Durchgang nach vorn und geänderte Befestigungspunkte für die Inneneinrichtung des Campers. Auch die Sitze sind neu

Das Dach wird nicht benötigt

Das Dach wird nicht benötigt 

Wie auch beim T2 Bus sind die Achsen und der Motor vereinfacht dargestellt. Die neue Innenraumwanne bietet einen Durchgang zwischen dem Wohnbereich und der Fahrerkabine. Bis auf vier kleine Sinkstellen macht das neue Dachteil einen sehr guten Eindruck, wie gut die Teile passen werden, wird sich beim Bau zeigen.

Auch bei der Inneneinrichtung sind einige kleine Sinkstellen zu finden, sie können aber leicht mit etwas Spachtelmasse entfernt werden. Die Teile für die Betten und Sitze weisen eine feine Stoffstruktur auf. Auch das Teil fürs aufgeklappte Dach ist fein strukturiert und hat eine schöne Nachbildung des Fliegengitters.

Die Chromteile sind sauber verchromt, leider weisen die Radkappen wie auch beim Bus an einigen Stellen Fischhaut auf, was beim Entfernen zur Beschädigung der Chromschicht führt.

Die Glasteile sind frei von Kratzern und Schlieren, doch leider sind beide Rahmen zusammen in einer Tüte verpackt. Das kann zu Beschädigungen führen, weil die Teile aufeinander reiben können. Leider weisen die Reifen auf den Flanken Vertiefungen von Auswerfern auf, hier sollten die beschädigten Seiten später am Modell zur Innenseite verbaut werden.

RückseiteRechts der neue Rahmen mit der Dachhalterung und dem GastankRückseiteNeue Teile für das CamperdachRückseiteInneneinrichtung und Stoffteil fürs geöffnete DachFeine Stoffstruktur auf den Teilen für die Betten und Sitzflächen
Auch dieses Teil weist eine feine Struktur aufRückseiteAuch hier sind wie beim Bus Fischhäute an den RadkappenRückseiteDie neuen Glasteile für den CamperDiese Klarteile sind auch im Bus-Kit vorhandenDie Reifen weisen an den Flanken unschöne Vertiefungen auf

Rückseite

Rückseite 

Auch beim Camper hat der Modellbauer die Wahl zwischen Stickern und Decals zur Dekoration seines Modells. Beide Varianten sind sauber und versatzfrei gedruckt, allerdings bietet der Decalbogen einige Decals mehr als der Stickerbogen. Beim Bau meines T2 Busses habe ich eine Mischung aus beiden Bögen verwendet.

Die sehr gut verständliche Bauanleitung führt in 49 kleinteiligen Schritten zum fertigen Modell. Für die farbliche Gestaltung sind in jedem Bauplanabschnitt farbige Zeichnungen vorhanden die es auch dem ungeübten Bastler erlauben, ein schönes Modell zu vollenden.

Weiter Bilder

Der Stickerbogen, sauber gedrucktAuch der Decalbogen ist sauber und ohne Versatz gedrucktVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 Camper
VW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 CamperVW T2 Camper

Der Stickerbogen, sauber gedruckt

Der Stickerbogen, sauber gedruckt 

Darstellbare Fahrzeuge:
Volkswagen Typ 2 T2b Westfalia Camper, mit geschlossenem oder aufgeklapptem Dach.
Stärken:
  • Der T2 Camper ist ein Klassiker, super Vorbildauswahl
  • Dach ist offen oder geschossen baubar
  • Wahlteile Anhängerkupplung und Reserverad
  • Komplette Inneneinrichtung
  • Einfacher Zusammenbau
  • Wahlmöglichkeit zwischen Sticker oder Decals
  • Sehr gute Bauanleitung
  • Preiswert
Schwächen:
  • Reifen mit Auswerferstellen
  • Fischhaut an einigen Chromteilen
  • Leichte Sinkstellen im Dachteil und Teilen der Inneneinrichtung
Anwendung: Revell sagt Level 2, ab 10 Jahre. Da die Bauteile aber an einigen Stellen etwas Nacharbeit erfordern, sollte schon etwas Erfahrung vorhanden sein.

Fazit:

Mit dem T2 Camper hat Revell einen weiteren Klassiker ins Modell umgesetzt. Bis auf einige kleine Makel an den Bauteilen kann der neue Kit voll überzeugen! Viele Details sind feiner und besser als noch beim älteren T3 Camper aus gleichem Hause. Der Kit wird mit Sicherheit nicht lange in meinem Lager liegen und bald gebaut werden! Durch den sehr detaillierten Innenraum bietet der Bausatz viel Bastelspaß auch für den erfahrenen Modellbauer!  Sehr empfehlenwert!

Diese Besprechung stammt von Jens Lohse - 25. October 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > VW T2 Camper

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Jens Lohse
Land: DE
Beiträge: 158
Dabei seit: 2008
Neuste Artikel:
1950 Ford F-1 Pickup
Volkswagen T2 Bus

Alle 158 Beiträge von Jens Lohse anschauen.