Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Hasegawa > Boeing 767-200

Boeing 767-200

(Hasegawa - Nr. 10136)

Hasegawa - Boeing 767-200

Produktinfo:

Hersteller:Hasegawa
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:10136 - Boeing 767-200
Maßstab:1:200
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2000
Preis:antiquarisch
Inhalt:
  • 1 Spritzgußrahmen weiß, 3 Teile
  • 2 Spritzgußrahmen grau, insgesamt 32 Teile
  • 1 Spritzgußrahmen farblos transparent, 2 Teile
  • 1 Spritzgußrahmen grau transparent, 3 Teile
  • 2 Schrauben als Ballast
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Allgemeine Angaben zur Boeing 767 findet man hier: Wikipedia, Boeing, Fliegerweb.

Zum konkreten Vorbild des Bausatzes: die JA8231 wurde als 767-246 im Juli 1985 an Japan Airlines ausgeliefert. Motorisiert mit 2 Pratt&Whitney JT9D-7R4D_Triebwerken. Es hätte auch eine Alternative von General Electrics gegeben. Das ist wichtig zu wissen, denn Hasegawa unterscheidet auch zwischen beiden Triebwerken, hier sind die richtigen dabei. Wer eine andere Maschine, andere Airline darstellen will, muss darauf achten. Die Japan Trans Ocean-Decals des Bausatzes zeigen das Erscheinungsbild dieses Flugzeuges von Juli 1993 bis Mai 1995, als die Maschine vom Eigentümer JAL (Japan Airlines) an JTO (Japan Trans Ocean) verleast war. Nach 1995 wurde die Maschine in die USA verkauft, wo sie nach längeren Abstellzeiten 2017 verschrottet wurde. Quellen: Planespotters.net, Airfleets.net.

Der Bausatz

Die 767 wurde von Hasegawa erstmals 1983 als Bausatz in 1:200 angeboten, damals als ANA (All Nippon Airways). Im Lauf der Zeit erschienen Wiederauflagen als Delta, JAL, Air Canada und 1999 gab es eine militärische Variante als AWACS mit großem RADOM am Rumpfrücken. Seither haben die Rumpfformen kleine Befestigungsstege, die bei den Zivilmaschinen zu entfernen sind. Der vorliegende Bausatz ist 2000 erschienen, hat daher dieses "Souvenir aus dem Militärdienst". Ansonsten ein simpler, gekonnt vereinfachter Bausatz mit sehr guter Paßgenauigkeit der Teile, aber sehr geringer Detailierung. Die Tragflächen haben erhabene Panellines, der Rumpf versenkte Trennlinien der Teile, aber die Tiefe und Breite dieser Gravuren vertragen viele Grundierungs- und Farbschichten. Zur Maßstäblichkeit: Rumpflänge am Modell beträgt 240 mm - es sollten 242,5 sein. Die Spannweite ist mit 238 mm absolut korrekt. Gut finde ich den Hinweis auf die Triebwerksvariante, es gibt nämlich auch Hasegawa-767er mit dem anderen Typ.

Rumpfhälften aussenRumpfhälften innenFahrwerk und Triebwerksverkleidungen aussenFahrwerk und Triebwerksverkleidungen innenBoeing 767-200Boeing 767-200Boeing 767-200
K2 wird nicht benötigtBoeing 767-200Sauberer Druck, aber wenig DetailsWurde als Nr.10136 oder auch LT36 bezeichnet.Boeing 767-200rechts oben der Hinweis auf die zu entfernenden AWACS-LeistenBoeing 767-200

Rumpfhälften aussen

Rumpfhälften aussen 

Wer General Electric-Triebwerke haben will, sollte nach der AWACS-Variante suchen. Dann noch ein Vergleich mit der später erschienenen -300, bei der ausser dem Rumpf alles ident mit diesem Kit ist:

Hinweis Pratt and Whitney
Hinweis Pratt and Whitney

Hasegawa - Boeing 767-200

Darstellbare Maschinen:
Nur die JA8231, wie sie 1993-95 für Japan Transocean flog
Stärken:
  • leicht zu bauen
  • gute Paßform
  • saubere Lösung mit Schrauben als Ballast
Schwächen:
  • Kabinenfenster nur als Decals
  • wenige, aber grobe Oberflächendetails
  • nur eine Maschine darstellbar
Anwendung: Für Anfänger und Sammler, "richtige Modellbauer" werden zu 1:144 oder größer greifen.

Fazit:

Beim Erscheinen der ersten 1:200-Airliner nannte man diese bei Hasegawa "LoveLiner": Man muß Airliner lieben und sammeln, um an solchen Bausätzen Freude zu haben.

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 16. March 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Hasegawa > Boeing 767-200

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Johannes Wipauer
Land: AT
Beiträge: 149
Dabei seit: 2014
Neuste Artikel:
K-Type Blimp
Boeing 737-75B

Alle 149 Beiträge von Johannes Wipauer anschauen.