Du bist hier: Home > Galerie > Axel Theis > MDD Etendard 4 P

MDD Etendard 4 P

Flottille 12

von Axel Theis (1:72 Heller)

MDD Etendard 4 P

Den Bausatz der Heller Etendard 4M hatte ich im Juni 1984, kurz nach dem Erscheinen, in Marseille in Frankreich gekauft. Wegen der geringen Teilezahl und der mäßigen Detaillierung konnte ich mich damals nicht für einen Bau entscheiden. Zusätzlich dazu beigetragen haben auch die sehr kräftigen erhabenen Strukturen in vielen Bereichen.

MDD Etendard 4 P

Das Modell hat aber gegenüber der später erschienenen Italeri / Academy-Etendard den Vorteil, dass das Heller-Modell dem Vorbild viel näher kommt. Der Academy-Bausatz liegt komplett daneben, hat viele Fehler, wie ich finde. Ich habe viel über die Etendard recherchiert, auch an Hand von Museumsmaschinen in Frankreich. Vor Jahren erhielt ich durch Volkhard Waltermann von Aero Spezial einen Resin-Umbau-Satz von Freight Dog aus England. Damit kann die Etendard 4 P, also die Aufklärer- und Betankungsversion gebaut werden. Dieser Hersteller ist aber leider nicht mehr am Markt.

MDD Etendard 4 P

Jetzt fehlten aber noch passende Decals für die von mir gewünschten, zuletzt geflogenen Maschinen dieses Musters. Passende Decals von Model Art konnte ich vor drei Jahren von einem französischen Modellbauer auf einer Ausstellung im nahen Frankreich für kleines Geld erwerben. Jetzt konnte ich mit dem Bau loslegen. Die erhabenen Strukturen habe ich komplett abgeschliffen. Alles Notwendige wurde neu graviert und Nieten nachgearbeitet. Die zu dickwandigen Transparentteile der Cockpitverglasung habe ich von innen dünner geschliffen und poliert. Das Cockpit selbst wurde mittels Scratchbau neu detailliert. Ein neuer Resin-Schleudersitz mit Anschnallgurten wurde am Modell ebenfalls eingebaut. Das Rad an der einteiligen Bugradstrebe habe ich herausgetrennt und die Radgabel neu aufgebaut. Ein neues, jetzt drehbares Rad, wurde eingebaut. Das neue Rad habe ich auf meiner Unimat 3-Drehmaschine angefertigt. Die etwas zu großen Hauptfahrwerksräder habe ich ebenfalls ersetzt. Unterflügelteile, wie Telemetriebehälter usw. habe ich einer Mirage F-1 von Special Hobby entnommen. Lackiert habe ich meine Etendard mit Acrylfarben von Gunze und Tamiya. Für den Tarnanstrich waren dies Greyish Blue H 337 und Gunship Grey H 305. Leichtes altern mittels Washing, Pre-und Aftershading sowie eine Versiegelung mit Transparentseidenmattlack von Ammo of Mig bildeten die Abschlussarbeiten. Obwohl sehr aufwändig, hat der Bau des Modells Spaß gemacht.

MDD Etendard 4 P

Ich mag solche Flugzeuge, die vom Mainstream wie Me 109, Spitfire usw. abweichen, sehr.

MDD Etendard 4 P

MDD Etendard 4 P

Axel Theis

Publiziert am 24. May 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Axel Theis > MDD Etendard 4 P

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog