Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-16C Fighting Falcon

F-16C Fighting Falcon

Block 50

von Stephan Jaik (1:72 Tamiya)

F-16C Fighting Falcon

Ich möchte heute hier meine F-16C Block 50 von Tamiya in 1:72 vorstellen. F-16´s gibt es sicherlich wie Sand am Meer (deshalb schenke ich mir auch das ganze Vorbild Geschreibe - das kann man besser googeln) aber ich hatte noch keine in meiner Sammlung.

Eigentlich wollte ich einen Revell-Bausatz nehmen, aber da ich oft und gerne Ätzteile im Cockpit verbaue, fiel mir bei der Recherche/Suche auf, dass anscheinend alles im Zubehör auf Tamiya ausgelegt ist. Oder anders gesagt: anscheinend verwenden alle, die eine F-16 bauen wollen, den Tamiya-Kit. Gesagt getan, ich nehme es gleich vorweg: ich wurde nicht enttäuscht. Ich würde sogar sagen, das war neben GWH (SU-35/F-15/F-14) der beste Bausatz in 1:72, den ich bisher gebaut habe. Feinste Detaillierungen, sehr gute Passungen, reichhaltiges Zubehör und man hat einfach an uns Bastler gedacht. Das merkt man von Anfang bis Ende.

F-16C Fighting Falcon

Es musste/sollte eine F-16 der US Air National Guard sein. Genauer gesagt die „Swamp Fox“ aus South Carolina. (Es war wohl der Fuchs-Kopf, der es mir angetan hatte). Die waren auf ihren Reisen in letzter Zeit in Europa tätig und so konnte man die Maschinen auf YouTube-Kanälen sehen.

Und… es musste natürlich die neuere Lackierung sein. Die USAF stellt seit ungefähr 2015 mit Einführung der F-35 die Farbgebung auch bei den F-16 auf das sogenannte „Have Glass V Scheme“ um. Seitdem werden sie auch die „Dark Vipers“ genannt.

F-16C Fighting Falcon

Zum Glück habe ich davor eine F-35 gebaut und konnte das mit der Farbe weitestgehend abhaken. Die Farbgebung soll die gleiche wie bei der F-35 sein. Aber wenn man sehr viel Bildmaterial und Videos sichtet, stellt man schnell fest, dass es doch erhebliche Unterschiede gibt. Kurzum, meinen Geschmack getroffen hat die Farbe von MRP 280 FS 36170. Weil bei meiner F-16 (auf den Originalbildern) irgendwie Metall durchzuscheinen schien, habe ich vorher die Mühle eisenfarbig lackiert, dann kam in dünnen Schichten die MRP-Farbe darauf.

F-16C Fighting Falcon

Die Decals kamen von Caracal Models (CD72060). Acht verschiedene Maschinen der ANG kann man mit diesem Bogen darstellen. Allerdings sind Stencils nur für zwei (laut Hersteller) vorhanden. Ich musste feststellen, dass es eher nur für eine Maschine ausreicht, denn die Walkways auf der Oberseite sind beim besten Willen nicht genug für zwei Modelle. Die Beschreibung/Anleitung war auch sehr dürftig und ich hatte Probleme mit dem guten alten Silverling der Decals.

EJ-Seat von Eduard
EJ-Seat von Eduard

F-16C Fighting Falcon

Sehr schön dagegen war der EJ-Seat ED672047 von Eduard. Hat richtig Spaß gemacht und aufgrund der großen Haube der F-16 sieht man ihn noch sehr gut.

Neben der Bewaffnung, die schon sehr ausreichend im Bausatz vorhanden ist, habe ich mir die GBU-39 von einem Zubehör-Hersteller ausgesucht und verbaut.

F-16C Fighting Falcon

Ich glaube, das Ergebnis kann sich sehen lassen, vielleicht bekommt ihr jetzt auch Lust auf eine Mühle der ANG (die finde ich nicht so langweilig und es gibt noch zahlreiche weitere Motive am Leitwerk)!

F-16C Fighting Falcon

Stephan Jaik

Publiziert am 27. October 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-16C Fighting Falcon

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog