Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Kondor D.2

Kondor D.2

von Frank Barkhofen (1:48 SPIN Models)

Kondor D.2

Prolog

Angefangene Projekte gab es in meiner Werkstatt genug, aber es gab einen besonderen Grund, das nächste zu beginnen.

Kondor D.2

Im Jahr 1912 wurde in Essen die "Kondor Flugzeugwerke GmbH" gegründet. Ein Teil meiner Familie kommt von bzw. lebt dort. Und was bedeutet das? Ich muss ein Kondor-Flugzeug bauen!

Kondor D.2

Nach den Erfahrungen mit meinem Projekt Quadruplane weiß ich, dass ich auch mit einem Resin-Bausatz von SPIN models zurecht komme. Und da SPIN auch einige Bausätze von Kondor-Flugzeugen anbietet, habe ich mich für einen netten kleinen Doppeldecker entschieden: den Kondor D.2

Kondor D.2

Die Geschichte

Nach der Gründung der Firma wurde zunächst die Kondor Taube gebaut, später der Albatros B.II in Lizenz. Während des Ersten Weltkrieges wurden dann einige eigene Konstruktionen entwickelt. Es gab unter anderem einen D.1-Doppeldecker, mit Streben im Nieuport-Stil und einem einholmigen Unterflügel. Dieser war nicht sehr erfolgreich, also wurde im Frühjahr 1918 das Projekt D.2 gestartet. Der obere Flügel war identisch zur D.1, aber nun mit zwei Holmen im neuen unteren Flügel und konventionellen Streben. Zwei Prototypen wurden gebaut, der erste mit einem 80 PS (einige Quellen sprechen von einem Oberursel U.0) in einer runden Cowling und ein zweiter mit einem 110 PS Oberursel UR.II in einer hufeisenförmigen Cowling. Beide nahmen am Idflieg Vergleichsfliegen im Juni 1918 teil, die Flugeigenschaften wurden gelobt, aber beide erhielten keinen Produktionsauftrag.

Kondor D.2

Der Konstrukteur war Walter Rethel, der später auch an Arado-Flugzeugen und der Bf 109 beteiligt war. Seine Enkelin ist eine bekannte Schauspielerin.

Kondor D.2

Es gibt kein Windsock Datafile zu diesen seltenen Typen, aber die Zeitschrift Windsock International Vol 13 No.2 hat einen schönen Artikel, Fotos und Zeichnungen über die Flugzeuge von Kondor. Ein Bild hier zeigt deutlich, dass der Motor ein Le Rhone 80hp war, denn der U.0 hat eine andere Form.

Kondor D.2

Auch bei Wikipedia gibt es einen Artikel zu diesem Flugzeugtyp

Kondor D.2

Das Modell

Der Bausatz besteht aus nur wenigen Resinteilen, an denen nahezu keine Blasen vorhanden waren, Decals und Handbuch. Viele der Kleinteile habe ich jedoch ersetzt. Das Cockpit habe ich wie üblich etwas aufgehübscht, wobei es dazu kaum Informationen gibt.

Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2

Kondor D.2

 

Der LeRhone Umlaufmotor ist wiederum von Small Stuff - da konnte der Bausatzmotor nicht mithalten. Mit der Größe der Haube gab es wie so oft ein Problem, so dass ich eine neue Haube aus Aluminium gedreht habe, in der sich der Umlaufmotor nun drehen kann.

Kondor D.2

Die Decals des Tarnstoffes sind von Aviattic. Daraus habe ich auch einzeln die Rippensicherungsbänder mit einem neuen Skalpell geschnitten. Die Markierungen habe ich dagegen maskiert, obwohl das Abkleben auf den Decals immer mit etwas Risiko verbunden ist, denn die Form der Kreuze unterschied sich von den Fotos und sogar dem Bauplan. Das "Holz" des Rumpfes habe ich mit Ölfarben auf einer Acrylbasis lackiert, auf einer weißen Grundierung. Die Alu-Paneele des Rumpfes habe ich mit Alclad White Alu passend zur Aluminium Motorhaube lackiert. Auch die leichte Alterung habe ich mit Ölfarben realisiert.

Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2

Kondor D.2

 

Im Gegensatz zum Rumpf sind die Luftschraube, Streben und Fahrwerk aus echtem Holz. In die Streben habe ich auch gleich noch die Spannschlösser von Gaspatch Models für die Auskreuzung integriert

Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2
Kondor D.2

Kondor D.2

 

Einen umfangreichen Bericht über den Bau kann man hier nachlesen: https://forum.ww1aircraftmodels.com/index.php?topic=12386.0

Kondor D.2

Kondor D.2

Kondor D.2

Fazit

Dieser kleine Doppeldecker wirkt sehr knuffig. Auch durch die zusätzlichen Details gefällt mir das Modell. Es wird nicht das letzte Kondor-Flugzeug auf meiner Werkbank bleiben.

Kondor D.2

Der Vergleich....

Den Vergleich mit dem Original muss das Modell keinesfalls scheuen!

Kondor D.2

Kondor D.2

Und noch ein kleiner Ausblick

Es gibt aus dem Putnam-Verlag ein Typenbuch "German Aircraft of the First World War" von Peter Gray und Owen Thetford, das über 500 Flugzeugtypen allein aus Deutschland auflistet. Darunter sind auch einige Kondor-Flugzeuge. Man kann natürlich nicht alle Typen aus diesem Buch bauen, aber man kann es versuchen.

Weitere Bilder

Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2Kondor D.2

Kondor D.2

 

Frank Barkhofen

Publiziert am 18. December 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Kondor D.2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog