Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Land Rover Series III

Land Rover Series III

British Army of the Rhine, SQMS(T), B Sqn RSDG

von Michael Adam (1:35 Italeri)

Land Rover Series III

Für mich als langjährigen Leser von Modellversium, der noch länger als Modellbauer unterwegs ist - ja, ich habe noch Matchbox-Erstauflagen gebaut - wurde es Zeit, einmal selbst etwas hier einzustellen. Seit einigen Jahren habe ich aus persönlichem/familiärem Hintergrund die British Army of the Rhine (BAOR) als Hauptthema gewählt, glücklicherweise hat der Modellbaumarkt hier die letzten Jahre stark aufgeholt und man ist nicht mehr ausschließlich auf sündhaft teures Resin aus Schottland angewiesen.

Nun aber zum Modell: einer meiner Bekannten aus „Old Blighty“, SSgt (Staff Sergeant) Mick S. (Mittlerweile im Ruhestand) hat mir vor einiger Zeit Fotos seines persönlichen Landys während seiner Zeit als  SQMS(T), sprich Squadron Quarter Master Sergeant (Technical) der B Squadron (2. Kompanie) Royal Scots Dragoon Guards (RSDG) zur Verfügung gestellt und mich mit einigen Hintergrundinformationen versorgt. Stationiert waren die RSDG von 1988 bis 1991 in den Lumsden Barracks, Fallingbostel, die Originalfotos sind während einer Übung in Camp Reinsehlen in der Lüneburger Heide entstanden, die Modellfotos im heimischen Garten. 

Land Rover Series III

Land Rover Series III

Dies war für mich der Anreiz, aus Italeris „Ich sehe aus wie ein Land Rover“ einen - wie es im British Army-Duktus heisst - TRUCK UTY MED FFR 3/4T 4X4 LHD ROVER SER 3 (Truck Utility Medium, Fitted for Radio, 3/4 ton, 4x4, Left Hand Drive, Land Rover Series III) zu bauen. Dem Grundbausatz habe ich die korrekten Räder von Accurate Armour sowie ein Land Rover Update Set und den General Service Trailer (Land Rover Standard Anhänger) von Firing Line (David J. Perkins) sowie etwas Eigeninitiative spendiert, am aufwändigsten war hier der Dachgepäckträger. Beim Diorama habe ich mir ein paar kleine künstlerische Freiheiten genommen: Die Holzleitpfosten lockern den Gesamteindruck etwas auf, und die kleine "Desert Rat“ (in Wahrheit eine Maus in der richtigen Pose) vor dem rechten Vorderrad stellt den Bezug zur 7 Armoured Brigade her, der die RSDG damals unterstellt waren.

Land Rover Series III

Land Rover Series III

Ich habe es mir natürlich auch nicht nehmen lassen, Mick ebenfalls darzustellen; da er damals einen „Tash“ (Schnauzbart) trug, der sein persönliches Markenzeichen war (und laut Aussage eines Freundes „alleine sechs bestätigte Kills“ hatte), habe ich eine Figur von Accurate Armour mit neuen Armen und einem Kopf von Hornet versehen und den Bart mit Green Stuff modelliert. Auch seine berüchtigten Selbstgedrehten durften nicht vernachlässigt werden, daher ist er selbstredend rauchend dargestellt.

Land Rover Series III

Falls sich jemand über die P1 auf der Plane des Trailers wundert: Dies war Micks persönliche Dienstwaffe, die Geschichte dahinter wollte er mir nicht schreiben, sondern bei meinen nächsten Besuch in London persönlich erzählen. Ich befürchte eine schlimme Geschichte über irgend einen armen Bundeswehroffizier… Und einen Angehörigen der British Army ohne „Brew, NATO Standard“ (Tee mit Milch und zwei Stück Zucker) zu zeigen geht ja mal gar nicht, also musste auch der Teebecher auf den Trailer.

Land Rover Series III

Die Modellfotos sind zugegeben nicht die besten; ich freue mich, wenn es dennoch gefällt. Ab nächstem Jahr habe ich aber schon einen wesentlich besseren Fotograf an der Hand, es kann also nur besser werden - zumindest, was die Bilder betrifft. Mehr Fotos vom Modell auch während des Baus sind auf den Seiten des BMC, Bremer Modellbau Club zu finden.

Land Rover Series III

Michael Adam

Publiziert am 03. Dezember 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Land Rover Series III

© 2001-2023 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links