Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Fokker VFW-614

Fokker VFW-614

D-BABG, TAT Touraine Air Transport

von Johannes Wipauer (1:144 F-RSIN)

Fokker VFW-614

Zum Vorbild

Bei den Vereinigten Flugtechnischen Werken (VFW) in Bremen begann man 1961 mit der Entwicklung eines Kurzstreckenjets, der so robust wie eine DC-3 sein sollte. Daher hatte die VFW-614 die Triebwerke oberhalb der Tragflächen, um die Vorteile eines Tiefdeckers mit einem tiefliegendem Rumpf zu kombinieren. Damit war auch eine in die Tür integrierte Fluggasttreppe gut realisierbar. 1969 wurde VFW von Fokker übernommen, damit ist die 1971 das erste Mal geflogene VFW-614 eigentlich eine Fokker. Mehr dazu sowie die technischen Daten sind auf Wikipedia zu finden.

Fokker VFW-614

TAT Touraine Air Transport wurde im französischen Tours, im Loiretal, 1968 gegründet. Neben den beiden vom Hersteller geleasten (daher deutsche Registrierung!) VFW-614 hatte TAT auch fünf Douglas DC-9 in Verwendung die von Finnair (1x DC-9-10, 2x DC-9-40) sowie von SAS (2x DC-9-20) geleast waren. Die D-BABG wurde im März 1976 von TAT übernommen, aber bereits am 21.2.1977 an den Hersteller in Bremen zurückgegeben, wo sie 1980 verschrottet wurde. 1996 stellte TAT den Betrieb ein.

Quellen: Planespotters, Wikipedia.

Fokker VFW-614

Mein Modell

Nachdem ich ein bekennender Sammler bin, suche ich meine "Projekte" nicht nach der Qualität der Bausätze aus, sondern nach der Bedeutung bzw. Seltenheit der Vorbilder. Und nur so kann ich die Existenz dieses Modells begründen. Den Bausatz habe ich vor über einem Jahr hier vorgestellt. Der schön detaillierte Rumpf und die Trag- und Steuerflächen haben sehr gut zusammengepaßt. Aber dann... Als Beispiel ein Bild vom originalen Hauptfahrwerk:

Originalfahrwerk: viel zu plump
Originalfahrwerk: viel zu plump

Hier sind Fahrwerksbeine, Räder und Fahrwerksschachtöffnungen "ooB". Ich fand in meiner Restekiste kleinere Räder passenden Designs, habe die Federscheren etwas geöffnet und die Öffnungen im Rumpf etwas vergrößert, damit die Räder beim Einziehen durchpassen würden. Die mangelnde Tiefe konnte ich nicht mehr erzeugen.

Fokker VFW-614

die Bremsklötze sind von Rocast
die Bremsklötze sind von Rocast

Die Decals sind sehr sauber gedruckt in einer Art Siebdruck, aber mit durchgehender Folie, man muss also genau ausschneiden wie bei Laserdecals. Leider fehlt das typische kleine TAT-Logo neben der linken Tür, und die Fenster passen nicht ganz genau auf die Prägung - vorher vom Zierstreifen abtrennen! Antennen dazu, angedeutete Landescheinwerfer bei den Bugrädern, so sieht das jetzt aus:

Fokker VFW-614

Fokker VFW-614

Fokker VFW-614

Fokker VFW-614

Johannes Wipauer

Publiziert am 14. April 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Fokker VFW-614

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog