Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Volkswagen T2 Camper

Volkswagen T2 Camper

von Jens Lohse (1:24 Revell)

Volkswagen T2 Camper

Nach der Bausatzvorstellung hier im Modellversium wollte ich nicht lange warten mit dem Bau des T2 Campers.

Los ging es mit dem Unterboden und Motor. Bei der Farbwahl orientierte ich mich am zuvor von mir gebauten T2 Bus. Die Farbvorgaben von Revell für die Motorteile haben hier wenig mit dem Vorbild zu tun. Für die Felgen verwendete ich Revell 90 in der Acryl-Variante, ansonsten verwendete ich beim gesamten Modell nur Email-Farben.

Der Gastank, Teil Nr. 106 wurde mit zusätzlichen Details versehen. Hier kamen PE-und Kunststoffreste zum Einsatz. 

Der fertige Motorraum
Der fertige Motorraum

Auch die Dachteile sind fertig
Auch die Dachteile sind fertig

Der Gastank bekam zusätzliche Details
Der Gastank bekam zusätzliche Details

Beim Bau der Inneneinrichtung waren am hinteren Schrank in Baustufe 11 an des Klebenähten Spachtelarbeiten erforderlich um eine gute Optik zu erhalten, die Möbel und Seitenteile der Innenraumwanne wurden mit Revell 382 lackiert, für die Vordersitze, oberes Bett und unteres Bett verwendete ich Revell 381 und 314. Nach einer Detailbemalung und aufbringen der Decals konnte der Innenraum zusammengebaut werden. Leider gibt es im Maßstab 1:24 kaum Gegenstände um den Innenraum auszugestalten. Ich verwendete einige Teile von Pola in 1:22,5. Die Flaschen sind vom Citroen H von Ebbro, Zeitschriften und Landkarten sind selbst gedruckt.

Zeitgleich mit der Inneneinrichtung wurden auch die Karosserieteile fertiggestellt. Die vorderen Türen klebte ich fest. Nach dem üblichen versäubern der Teile wurden alle Teile mit 600er Schleifleinen angerauht und nach der Reinigung der Teile mit Geschirrspülmittel und Trocknung bekamen die Teile eine Grundierung mit Revell 05. Die türkise Farbe mischte ich aus den Revellfarben 52, 61 und 04 im Mischungsverhältnis von ca. 60%, 30% und 10%.

Die beiden Dachteile für den Camper wurden in Revell 04 lackiert, für das Stoffteil #131 verwendete ich Revell 371. In Baustufe 41 ist zu beachten, das je nach Farbwahl nur das Vorderteil vom Bauteil 126 in Weiß lackiert wird. Der hintere Teil stellt das Original-Blechdach des Busses dar und muß in der entsprechenden Wagenfarbe lackiert werden. Ebenso ist hier keine Dichtung vorhanden die schwarz gemalt werden muß. Nur das Vorderteil hat eine Gummidichtung die bemalt werden sollte.    

Zusätzliche Gegenstände werten den Innenraum aufDie Lackierung der Karosserieteile ist fertigDas feste Dachteil ist aufgesetzt.Bis auf die vorderen Türen sind alle Klappen beweglichVolkswagen T2 CamperVolkswagen T2 CamperDie Schiebetür schließt sehr gut trotz zwei aufgetragender Lackschichten

Zusätzliche Gegenstände werten den Innenraum auf

Zusätzliche Gegenstände werten den Innenraum auf 

Nach dem einsetzen der Glasteile in die Karosserieteile folgte der Zusammenbau nach Bauplan. Wie auch bei anderen Bausätzen aus dem Easy-click-Programm von Revell verwendete ich für den Zusammenbau Klebstoff. Einige Führungslöcher mußten erweitert werden aber die Passungen sind alle super, weitere Nacharbeit war nicht erforderlich. Zeit sollte man sich für die Baustufe 33 nehmen, hier soll die Karosserie mit dem fertigen Unterteil vereint werden. Die Teile bieten wenig Spielraum und es sollte überall darauf geachtet werden wo es eng wird. Aber nach einigen Minuten und vorsichtigem auseinanderbiegen der Karosserie paßt alles perfekt zusammen. Begonnen werden sollte vorn, sonst geht später nichts mehr!

Jetzt fehlte nur noch das hochgeklappte Dach, auch hier paßte alles perfekt zusammen. Als letztes wurden die Kleinteile wie Spiegel, Scheibenwischer, Schmutzfänger und die beiden Anschlußdosen an die linke Seite geklebt. Im Bauplan wurden sie vergessen, sind aber am schwarzen Spritzrahmen vorhanden. Kurioserweise sollen dafür Decals oder Sticker verwendet werden. Die beiden von innen angedeuteten Löcher für die Teile sollten schon vor dem Zusammenbau gebohrt werden. Mit Pigmenten wurden die Reifen und der Unterboden gealtert.

Fazit: Der T2 Camper hat mich beim Bau begeistert! Nach den üblichen Versäuberungen der Bauteile und der Lackierung paßte alles sehr gut zusammen. Das der Kit im easy-click-System umgesetzt wurde sollte nicht als Nachteil gesehen werden, hier und da lassen sich noch weitere Details vom Modellbauer darstellen. Aber selbst aus dem Kasten gebaut ergibt der Kit ein tolles Modell! 

Weitere Bilder

Volkswagen T2 CamperVolkswagen T2 CamperVolkswagen T2 CamperDie offene Schiebetür erlaubt einen guten Blick in den CamperVolkswagen T2 CamperVolkswagen T2 CamperVolkswagen T2 Camper

Volkswagen T2 Camper

 

Jens Lohse

Publiziert am 05. February 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Volkswagen T2 Camper

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog