Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Werkzeuge > Chopper Tuning

Chopper Tuning

von Frank H. Ruppolt

Warnung: Bei allen unseren Tipps & Tricks immer an die Sicherheit denken und wenn möglich erst an einem Probestück ausprobieren.


Chopper Tuning

Beim Arbeiten mit dem abgebildeten Schneidgerät war das Ausrichten der Schnittstelle genau unter der Klinge eine umständliche Pfriemelei, die mich stets ärgerte. Dem habe ich ein Ende bereitet, indem ich auf dem Schneidtisch eine Messschraube befestigte. Von dieser wurde zuvor der linke Teil des Bügels, zusammen mit dem Messamboss, abgesägt. Bei eingefahrener Messspindel, hat die Messschraube 100 mm Abstand zur Klinge des Cutters.

Da sich die Messspindel maximal 25 mm aus der Messschraube herausdrehen lässt, können auf diese Art und Weise nur Stäbe mit einer Länge zwischen 75 mm und 100 mm abgelängt werden.

Um auch Teile geringerer Länge herstellen zu können, fertigte ich aus einem rechteckigen Messingstab (5 mm x 2 mm) 3 Ausgleichsstücke an. Diese sind 25 mm, 50 mm und 75 mm lang.

Legt man nun am Kopf der Messspindel das 75 mm lange Ausgleichsstück an, können Teile mit einer Länge zwischen 0 und 25 mm geschnitten werden. Bei Verwendung des 50 mm langen Ausgleichsstücks, lassen sich Teile zwischen 25 mm und 50 mm herstellen und beim 25 mm Ausgleichsstück sind es Teile von 50 mm – 75 mm Länge.

Durch dieses Hilfsmittel lassen sich die Polystyrol Leisten und Röhren sehr komfortabel rechtwinklig ablängen.

Chopper Tuning

Frank H. Ruppolt

Publiziert am 11. December 2006

Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Werkzeuge > Chopper Tuning

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog