Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Ätzteile > Spitfire Mk.IX surface panels

Spitfire Mk.IX surface panels

(Eduard Ätzteile - Nr. 48766)

Eduard Ätzteile - Spitfire Mk.IX surface panels

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Ätzteile
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:48766 - Spitfire Mk.IX surface panels
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:April 2013
Preis:ca. 13 Euro
Inhalt:
  • 1 Platine mit Fotoätzteilen herkömmlicher Machart
  • 2 Seiten Anleitung in Schwarz-Weiß
Empfohlener Bausatz:Eduard Spitfire Mk.IX

Besprechung:

Eduard Ätzteile - Spitfire Mk.IX surface panels

Eigentlich ist die Bezeichnung des Sets nicht ganz korrekt, denn bis auf wenige Ausnahmen dienen die Teile nicht zur reinen Darstellung von Deckeln, Abdeckungen usw. sondern vielmehr der geöffneten Version derselben. Das heißt also es gibt sowohl Elemente für die Oberseite (bzw. die sichtbare Außenseite) und die Innenseite der jeweiligen Deckel. Das wiederum bedeutet, dass die eigentlichen Deckel gar nicht erst montiert zu werden brauchen, sondern sie können einfach irgendwo daneben abgelegt werden. Andere wiederum sind Klappdeckel. Zuvor müssen natürlich die betroffenen Bereiche aufgebohrt oder geöffnet werden, dazu hat Eduard eine Reihe von Schablonen beigelegt, die die Arbeit etwas erleichtern, besonders bei den nicht kreisrunden Teilen. Ebenfalls mit auf der Platine ist eine komplett aus Ätzteilen aufzubauende Einstiegsklappe, diese lässt wirklich keine Wünsche mehr offen. Auch ganz nützlich sind die Zugangsklappen für die Funkanlage und das Batteriefach, zwei Bereiche, die sich gut im geöffneten Zustand innerhalb eines kleinen Dioramas darstellen lassen. Ob man nun alles vom Set verwenden sollte sei mal dahingestellt. Hat man nicht die Absicht die (kleinen, runden) Deckel und Luken geöffnet zu bauen, würde ich sie nicht verwenden (als "Aufleger"), die Gravuren am Bausatz sind dafür zu gut und es wäre eher schade drum. Man sollte auch bedenken dass die Spitfire eine eher glatte Oberfläche hatte und die Deckel etc. gar nicht hervorstehen (was sie durch die Ätzteile aber tun würden). Gerade die runden Deckel lassen sich allerdings auch sehr gut an anderer Stelle verwenden.

Eduard Ätzteile - Spitfire Mk.IX surface panels

Eduard Ätzteile - Spitfire Mk.IX surface panels

Weitere Bilder

Spitfire Mk.IX surface panelsSpitfire Mk.IX surface panelsSpitfire Mk.IX surface panelsSpitfire Mk.IX surface panelsSpitfire Mk.IX surface panelsSpitfire Mk.IX surface panels

Spitfire Mk.IX surface panels

 

Stärken:
  • Wenn man ausgewählte Deckel etc. offen gestalten möchte eine ideale Hilfe
  • Sehr komplett
Schwächen:
  • Keine ersichtlichen
Anwendung:
  • Sorgfältiges Arbeiten ist hier gefragt

Fazit:

Das Set enthält einige nützliche Elemente. Die zahlreichen runden Deckel sollten aber eher sparsam verwendet werden, dann auch nur im geöffneten Zustand. Die integrierten Schablonen erleichtern die Vorbereitungen erheblich.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 04. June 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Ätzteile > Spitfire Mk.IX surface panels

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 32
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mitsubishi Galant GTO 2000GSR
Mazda 767B

Alle 32 Beiträge von Frank Richter anschauen.