Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Taka-Q Toyota 88C-V

Taka-Q Toyota 88C-V

(Tamiya - Nr. 24083)

Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Autos
Katalog Nummer:24083 - Taka-Q Toyota 88C-V
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 1 Bauanleitung
  • 4 Gummireifen ( 2 unterschiedliche Größen )
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bogen zur Reifenbeschfriftung
  • 1 gelbe Karosse
  • 1 gelber Spritzling
  • 2 schwarze Spritzlinge
  • 1 transparenter Spritzling

    Besprechung:

    Zum Original

    Welcher Motorsportliebhaber kennt sie nicht, die Monster der guten alten Gruppe C Zeit. Diese Sportwagen hatten ja nun wirklich nichts mehr mit den damaligen NORMALOS aus dem normalen Straßenverkehr zu tun. In dieser Rennserie galt als erstes Motorleistung. Somit ist es nicht verwunderlich, dass diese MONSTER mit 800PS und mehr auf die Menschheit und Fans losgelassen wurden. Der Motorsound muss gigantisch gewesen sein. Leider konnte ich sie nie selber im Original hören. Porsche war in dieser Rennserie zum Seriensieger geworden und hatte seine Siege gut vermarktet. Andere Werke wollten auf diesem Zug mit aufspringen und versuchten sich auch in dieser Rennserie, die einen mit mehr und die anderen leider mit weniger Erfolg.

    Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

    Das HIGHLIGHT im Sportwagen- und GT-Sport jeden Jahres, waren und sind es ja immer noch, sind die 24 Stunden von Le Mans. Bei diesem Rennen muss jeder Teilnehmer seine sogenannten HOSEN runter lassen (keine Textilien). Hier zählen nur Fakten. Mit über 400km/h stellte Mercedes 1989 einen neuen Höchstgeschwindigkeitsrekord auf. Somit wird wohl allen klar sein, dass keine "Weicheier" hinter so ein Steuer gelassen wurden. Wenn die ausgepowerten Rennfahrer mit Höchstgeschwindigkeit die 24 Stunden von Le Mans bezwungen haben, wird man mit Ehrfurcht an die glorreichen Gruppe-C Zeiten denken und deren Piloten sehr viel Respekt zollen. Ein Ritt auf einer Kanonenkugel ist nichts dagegen...

    Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

    Ein paar technische Daten zum Motor:

  • Turbomotor mit 800 PS plus X (die Techniker schweigen noch heute)
  • 8-Zylinder
  • 3,2 Liter

    Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

    Zum Bausatz

    Wie schon der Gruppe C Nissan und der Jaguar, die schon von meinem Kollegen besprochen wurden, ist auch der Toyota eine Wiederauflage von Tamiya, der schon einige Jahre auf seinen Modellbaubuckel hat. Im Jahre 1989 erblickte der Toyota das erste mal das Licht der Modellbauwelt. Aber auch heute braucht er sich nicht vor anderen Bausätzen zu verstecken. Als erstes fällt positiv auf, dass ein Cartograf-Logo auf den Bausatzkarton aufgedruckt ist, welches auf den guten Decalbogen hinweist. Sonst ist aber nichts an dem Baussatz geändert worden.

    Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

    Die 2 unterschiedlichen Reifengrößen sind dem Original entsprechend berücksichtigt worden. Der Decalbogen ist aus der Erstauflage übernommen worden, nur dass er nun von Cartograf ist und somit um einiges besser ist. Die richtigen Gussgrate (ich suche immer noch) sucht man vergebens. Ebenfalls macht die Karosse einen tadellosen Eindruck, wobei man den Modellmotor durch Abnahme der Haube erblicken kann. Richtig gehört. Auch bei diesem Modell ist der Motor mit berücksichtigt worden. Tamiya VERPFLANZTE in seiner Gruppe C Reihe nicht jedem Bausatz einen Modellmotor.

    Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

    Tamiya - Taka-Q Toyota 88C-V

    Anwendung: Benötigte Farben: X-1, X-2, X-6, X-7, X-8, X-10, X-11, X-12, X-18, X-19, X-26, X-27, XF-1, XF-2, XF-8, XF-10, XF-16, XF-56.
    Das Gelb der Autokarosse muss gemischt werden: X-8: 20 + X-6: 1

    Fazit:

    Es ist lobenswert, dass sich die Modellbaufirmen an ihre alten Schätze erinnern. Man sollte aber auch mal die Kirche im Dorf lassen, denn es ist immer für eine Firma billiger eine Neuauflage auf den Markt zu bringen, als eine Neuauflage zu entwickeln. Für den moderaten Preis von ca. 20€ bekommt der Kunde einen älteren Bausatz, der auch heute noch immer auf der Höhe der Zeit ist. Die Teile sind überschaubar und somit ist er auch was für Neueinsteiger und RÜCKKEHRER.
    Über die Passgenauigkeit kann ich sagen, dass alles bis auf die Motorabdeckung sehr gut passen soll. Die Abdeckung erfordert doch einiges an Fingerspitzengefühl. Der Modellbauer weiß sich ja zu helfen und wer es nicht hinbekommen sollte, kann ja immer noch den Motor OFFEN zeigen. Laut Aussage von Tamiya sind diese Baussätze limitierte Wiederauflagen und somit bestimmt schnell vergriffen. Wer also damals seinen Toyota VERHUNTZT haben sollte, hat nun die Möglichkeit, es noch einmal zu versuchen. Ran ans Werk!

    Diese Besprechung stammt von Heinz Behler - 24. June 2005

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Taka-Q Toyota 88C-V

    © 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog