Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > TPz-1 "Fuchs" A6 ABC

TPz-1 "Fuchs" A6 ABC

(Revell - Nr. 03038)

Revell - TPz-1

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:03038 - TPz-1 "Fuchs" A6 ABC
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:January 2008
Preis:ca. 18 Euro
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge aus dunkelgrünem Kunststoff
  • 1 Klarsichtteilspritzling
  • 6 Gummireifen
  • 2 Drähte für die Antennen
  • 1 Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Der ABC-Spürpanzer „Fuchs" wurde 1988 bei der Bundeswehr eingeführt und dient der Erkennung von atomaren und chemischen Kampfstoffen. Die spezielle Form des sogenannten ABC-Hecks ermöglicht die Probenahme und das Markieren von Geländeabschnitten aus dem Innenraum unter Beibehaltung des ABC-Sammelschutzes. Ausgestattet ist das Fahrzeug u.a. mit einem MM 1 Massenspektrometer zur Erkundung und Bestimmung von chemischen Kampfstoffen. Entsprechende Bodenproben werden im Stand durch eine Arbeitsöffnung am Heck oder während der Fahrt durch das silikonbereifte Doppelradspürgerät genommen. Der TPz-1 „Fuchs" A6 ABC ist mit einer Fahrzeugorientierungsanlage, Kurskreisel KK 25 und einem elektrischen Weggeber EWG 50 ausgerüstet. Die Besatzung besteht aus einem Truppführer/Kommandanten, einem Militärkraftfahrer und zwei weiteren Soldaten als Spürer. Das Fahrzeug hat ein Gefechtsgewicht von 17000 kg und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 105 km/h. Seit 1997 wurden rund ein Drittel der bei der Bundeswehr eingesetzten Fahrzeuge u.a. mit einer Wetterstation und GPS Navigationsanlage kampfwertgesteigert. Seine Fähigkeiten machen ihn zu einem sehr begehrten Objekt auch für andere Nationen. Neben krisenbedingten Abgaben, z.B. an Israel 1991, nutzen mittlerweile auch Länder den sogenannten „Spür-Fuchs", die sich eigentlich auf andere Fahrzeugfamilien festgelegt hatten. So ist zum Beispiel in der norwegischen Armee eigentlich die finnische 6-Rad-Familie von Patria im Einsatz. In den Jahren 2002 bis 2003 erfolgte der Einsatz von 6 Bundeswehr-„Spür-Füchsen" im Rahmen von „Operation Endurance Freedom" in Kuwait, aktuell ist der „Spür-Fuchs" auch in Afghanistan bei ISAF im Einsatz.

Der Bausatz

Mit dem Luchs hat Revell Anfang dieses Jahres auch den Fuchs als Neuauflage auf den Markt gebracht.

Der Spritzguß sieht recht ordentlich aus. Fast keine Fischhäute und so gut wie keine störenden Auswerfermarken. Zur Passgenauigkeit kann ich leider noch nichts sagen. Das Fahrwerk ist sehr detailliert dargestellt.

Die Detaillierung, die Passgenauigkeit und die Ausformung der Details sind sauber, wenn auch nicht High-End.

Besonders positiv ist zu vermerken, dass Revell dem Bausatz einen dünnen, stabilen Draht zur Herstellung der Antennen beigelegt hat. Bruchgefährdete Spritzgußteile sind damit überflüssig. Die sechs beigelegten Gummireifen sind von der Profilierung und der Optik passend.

Dem Bausatz liegen auch noch alle erforderlichen Teile der „normalen“ Fuchs-Ausführung bei, so dass auch der Pionier- oder der Transportpanzer gebaut werden könnte.

Der Inhalt des Bausatzes

Ober- und Unterwanne mit normaler HeckklapeAnbauteile für die Oberwanne und ABC-HeckklappeTeile des Fahrwerks und die FelgenDie ABC-AusrüstungDie KlarsichtteileDie Vinylreifen

Ober- und Unterwanne mit normaler Heckklape

Ober- und Unterwanne mit normaler Heckklape 

Bauanleitung, Bemalung und Markierung

Die Decals sind sauber, bei den Flagge aber leider nicht versatzfrei gedruckt. Mit ihnen ist die Markierung von vier unterschiedlichen Fahrzeugen möglich. Unterstützt wird der Zusammenbau, die Bemalung und Markierung des Modells von der übersichtlichen Bauanleitung. Die Farbangaben beziehen sich auf die Revell-Palette. Es gibt die Möglichkeit der Nato-Dreifarbtarnung oder der Bw-„Wüstentarnung“.

Leicht versetzt gedruckter Decalbogen
Leicht versetzt gedruckter Decalbogen

Die vier darstellbaren Fahrzeuge
Die vier darstellbaren Fahrzeuge

Detailaufnahmen

Fahrzeugdach vorneFahrzeugdach im HeckbereichFelgen und StossdämpferDie ABC-Heckklappe

Fahrzeugdach vorne

Fahrzeugdach vorne 

Darstellbare Maschinen:
  • Bundeswehr, GECONISAF, Afghanistan 2005/2006
  • Bundeswehr, Tle ABCAbwehrBtl 7, Operation Endurance Freedom, Kuwait 2003
  • Bundeswehr, GECONISAF, Afghanistan 2004
  • Norwegische Armee, NRF / TMBN 2005
Stärken:
  • Originalgetreue, drehbare Gummireifen
  • Klarsichtteile für Scheinwerfer usw.
  • Draht für die Antennen beigegeben, statt bruchgefährdeten Plastikteilen
  • Modell, das kein anderer Hersteller im Programm hat
  • Mit etwas Erfahrung und Quellenforschung kann auch eine andere als die ABC-Variante gebaut werden
  • Günstiger Preis
Schwächen:
  • Alle Spritzlinge und Klarsichtteile zusammen verpackt, hier sind Transportschäden vorprogrammiert
  • Wie bei Revell üblich, leider keinerlei Inneneinrichtung, was sich bei geöffneten Türen oder Luken leider immer bemerkbar macht.
  • Decals leider etwas versetzt gedruckt

Fazit:

Insgesamt gesehen ist dies ein sauberer Bausatz, der auch für Einsteiger uneingeschränkt geeignet ist. Der versierte Modellbauer wird sicher noch einiges am Modell ergänzen und verbessern. Für jeden, der den Fuchs in 1:35 bauen möchte, bleibt dies zudem der einzig erhältliche Bausatz auf dem Markt, der zu unserer Freude zu einem sehr günstigen Preis zu haben ist.

Deshalb kann man zu jedem Interessierten nur sagen: Kaufen, Bauen und Spass haben!

Diese Besprechung stammt von Herbert Engelhard - 15. January 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > TPz-1 "Fuchs" A6 ABC

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Herbert Engelhard
Land: DE
Beiträge: 145
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 G-2
Republic F-105D Thunderchief

Alle 145 Beiträge von Herbert Engelhard anschauen.