Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > German Submarine Type XXI

German Submarine Type XXI

(Revell - Nr. 05177)

Revell - German Submarine Type XXI

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:05177 - German Submarine Type XXI
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2022
Preis:UVP 23,49 €
Inhalt:
  • 2 Spritzrahmen mit 50 Einzelteilen, inkl. Displayständer
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Die U-Boot-Klasse XXI, offiziell Typ XXI genannt, war eine deutsche U-Boot-Klasse, die von 1944 bis 1945 gebaut wurde. Diese Boote waren die modernsten ihrer Zeit und wurden wegen ihrer großen Akkumulatoranlage, mit der sie sehr viel länger als andere zeitgenössische Typen unter Wasser operieren konnten, als Elektro-U-Boote oder Elektroboote bezeichnet. Durch ihre große Akkukapazität, leistungsstarke Elektromotoren und eine für die Unterwasserfahrt günstigere Form erreichten sie mit ihren Elektromotoren unter Wasser eine höhere Geschwindigkeit als mit ihren Dieselmotoren an der Oberfläche. Sie waren mit einem Schnorchel ausgerüstet und dafür ausgelegt, fast ständig unter Wasser zu fahren. Dadurch waren sie die ersten „echten" U-Boote, anders als alle bisherigen, die im Grunde nur tauchfähige Torpedoboote waren.

Der Typ XXI wurde in Sektionsbauweise aus neun Sektionen zusammengebaut; die Sektionen wurden am „Fließband" gebaut. Er kam im Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegen feindliche Überwasserschiffe zum Kampfeinsatz. Wegen seiner revolutionären Eigenschaften leitete der Typ XXI einen Paradigmenwechsel bei den U-Boot-Waffen aller Staaten ein, obwohl nur noch sehr wenige Elektroboote zum Einsatz kamen, z.B. U 2511 unter Adalbert Schnee. Der amerikanische Autor Howard Grier bezeichnete den Typ XXI als Dönitz´ Wunderwaffe und stellte angesichts der Hoffnung, die in diese neuen Boote und somit den „Endsieg" gesetzt wurde, lakonisch fest, man hätte mit dem Stahl für diese 170 neuen Boote 5.100 damals dringender benötigte Panzer bauen können

Quelle: Wikipedia

German Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXI

German Submarine Type XXI

 

Der Bausatz

Die Erstauflage dieses Bausatzes war 1992. Seitdem kam dieses Modell immer wieder, mal mit Interieur, mal ohne, auf den Markt. Der hier vorgestellte Bausatz ist OHNE Interieur. Der Karton ist revelltypisch von der Seite zu öffnen und im modernen schwarzen Design. Das Motiv auf der Deckelvorderseite könnte manchem Modellbauer bekannt vorkommen: es war bereits 2006 von Revell verwendet worden.

Die 50 Einzelteile sind auf zwei Spritzlinge verteilt, der Guss ist in Ordnung. Etwas Grat befindet sich an den Rumpfhälften. Vereinzelt sind die Gravuren sehr uneben und müssten vom ambitionierten Modellbauer nachgezogen werden.

German Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXI
German Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXI
German Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXI

German Submarine Type XXI

 

Die Bauanleitung und die Markierungsbögen

Die Bauanleitung überrascht: Sie ist nicht, wie bei den neuen aus Bünde typisch, in Farbe gedruckt, sondern komplett im alten schwarzweißen Design gehalten. In 25 Schritten gelangt man zum fertigen Modell. Weniger gut gelungen ist die Erklärung für den Aufbau der Reling: mit gezogenem Gussast und Faden soll der Modellbauer diese selbst konstruieren. Na dann, viel Erfolg! Dazu passende Bohrungen für die gezogenen Stifte gibt es nicht...

Der Markierungsbogen ist ein sauber gedruckter kleiner Decalbogen mit „entnazifizierter" Flagge und Wappen. Der Gelbton erscheint mir deutlich zu grell (nicht vom Druck, sondern von der Farbwahl).

German Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXI
German Submarine Type XXIGerman Submarine Type XXI

German Submarine Type XXI

 

Darstellbare Einheiten:
  • U 3504
  • U 3501
  • U 2540
  • U 2502
  • U 2514
Stärken:
  • Erste Wiederauflage seit 2011
  • Hochwertiger Decalbogen
  • Geringe Teileanzahl, für Modellbau-Anfänger optimal
  • Fünf Boote darstellbar
Schwächen:
  • Stellenweise unsaubere Gravuren
  • Anleitung für den Bau der Reling
  • Gelbton der Turmbinden(?)
  • Leider ohne Interieur
Anwendung: Ein Level 4 Bausatz,  für fortgeschrittene Modellbauer

Fazit:

Revell hat es sich mit diesem Bausatz ziemlich leicht gemacht. Das Interieur wurde weggelassen (für den einen unschön, für Dioramenbauer oder Anfänger wiederum positiv) und die „alte" Anleitung wurde einfach wiederverwendet. Zumindest bei der Anleitung hätte Revell dem neuen Design treu bleiben sollen. Die Darstellung, wie man die Reling bauen soll, ist ein Grauen. Heutzutage kann man Links oder QR-Codes verwenden, um zumindest ein Tutorial-Video anbieten zu können.

Weitere Infos:

Referenzen: Eine mögliche Bezugsquelle direkt bei Revell gibt es hier.

Diese Besprechung stammt von Sebastian Nemitz - 08. July 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > German Submarine Type XXI

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Sebastian Nemitz
Land: DE
Beiträge: 10
Dabei seit: 2012
Neuste Artikel:
Tupolev Tu-134UBL
Dornier Do 27 Q1

Alle 10 Beiträge von Sebastian Nemitz anschauen.