Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

(Revell - Nr. 02171)

Revell - Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Loks
Katalog Nummer:02171 - Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30
Maßstab:1:87
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2022
Preis:UVP 28,99 €
Inhalt:
  • 7 Spritzlinge mit 159 Einzelteilen (gem. Herstellerangabe)
  • 1 Markierungbogen für 4 Versionen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Technische Daten: Bauart 2´C1´h4v, Gattung S 36.20, Spurweite 1.435 mm Normalspur, Länge über Puffer 23.750 mm, Höhe 4.650 mm, Leermasse 103,9 t Dienstmasse 113,5 t, Höchstgeschwindigkeit vorwärts 130 km/h, rückwärts 50 km/h, Wasservorrat 30 Kubikmeter mit Tender 2´2´T30, 32 Kubikmeter mit Tender 2´2´T32, 10 t Kohle.

Die zehn Dampfloks der Baureihe 02 wurden von der Deutschen Reichsbahn zusammen mit den Loks der Baureihe 01 als Einheits-Schnellzuglokomotiven entwickelt. Der große Unterschied dieser beiden Baureihen liegt in der Art des Antriebes. Während die Baureihe 01 von einer Zweizylinder-Heißdampfmaschine angetrieben wurde, hatte die Baureihe 02 ein Vierzylinder-Verbundtriebwerk. Acht der zehn Lokomotiven wurden 1925 von Henschel gebaut, die beiden restlichen Lokomotiven 1926 von Maffei. Die Dampfmaschine wurde unzureichend ausgelegt und konnte erst bei Geschwindigkeiten über 70 km/h eine höhere Leistung entwickeln. Unterhalb von 1.000 PSi war der Dampfverbrauch auch höher als bei der Baureihe 01. Zudem war das Triebwerk durch die Bauart komplizierter und wartungsintensiver. Dies führte dazu, das nur die zehn Lokomotiven gebaut wurden und die Baureihe 02 damit nicht weitergeführt wurde.

Revell - Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

Zu Anfang waren die Lokomotiven mit dem Kurztender 2´2´T30 ausgerüstet, später erhielten einige Lokomotiven auch den Tender 2´2´T32. In den Jahren 1937 bis 1942 wurden alle zehn Maschinen im RAW Meiningen auf Zweizylindertriebwerke umgebaut und in die Baureihe 01 eingereiht. Die Betriebsnummern waren BR 01 011 und 01 233 bis 01 241. Die Loks waren im BW Hof beheimatet und verblieben nach dem Zweiten Weltkrieg bei der Deutschen Bundesbahn. Die 02 009, spätere 01 238, wurde am 28.04.1946 als erste der zehn Lokomotiven in Hof ausgemustert. Die letzte Dampflok dieser Baureihe, die 02 003, spätere 01 234, wurde am 08.05.1972 in Hof ausgemustert. Es ist keine Lokomotive erhalten geblieben.

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

 

Die BR 02 im Modellbau

Im Bereich der Modelleisenbahn ist die BR 02 nur sehr selten vertreten, da auch das Original zu seiner Zeit eine Seltenheit war und insgesamt von der Schwesterbaureihe 01 überlagert wurde. Es gibt ein Fahrmodell der Firma Brawa für die Modelleisenbahn, das dann aber auch sehr hochpreisig ist, ab ca. 350 Euro.

Der Bausatz 02171 von Revell

Das Modell von Revell wurde 2003 erstmals aufgelegt und 2011 als Doppelbausatz mit der BR 01 wieder aufgelegt. Der jetzige Bausatz bekam 2021 eine neue Box. Die sieben Spritzlinge sind sehr sauber gearbeitet, wenn auch einige Schlieren und Kratzer auf der Oberfläche des Kessels und des Führerstanddaches auffallen. Die Räder und die Detaillierung sind okay. Das Fahrgestell liegt in drei Spritzlingen vor und ist in einem mittleren Rot gefärbt, dass allerdings nicht dem originalen Rot-Ton entspricht.

Das beiliegende Schienenstück würde ich einfach so mal weglegen und dafür lieber auf eine Schiene aus dem Modelleisenbahnbereich zurückgreifen, das sieht besser aus! Mit ein wenig Geschick sollte man schauen, dass man die Lok mit LED ausrüsten kann.

Der Kessel mit Führerhaus und Führerstand, Front und der Schiene ist in schwarz und besteht aus zwei Spritzlingen. Der Führerstand mit Feuerbüchse selbst ist von der Detailierung ganz okay, jedoch sind die zusätzlichen Handräder etwas spartanisch. Im Führerstand einer Dampflok sind sehr viel mehr Handräder in verschiedenen Durchmessern zu finden. Auch fehlen Manometer und Wasserstandsanzeiger. Hier wäre also einiges zu tun, um die Lok aufzuhübschen. Der Schlepptender hat seinen eigenen Spritzling und ist ebenfalls in schwarz gefärbt. Was ich jedem empfehle, ist die Kohleabdeckung des Tenders gegen originale Kohle auszutauschen, denn die Kohlenachbildung sieht grauselig aus.

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30
Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30
Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

 

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30
Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30
Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

 

Die Bauanleitung und der Markierungsbogen

Die Bauanleitung führt übersichtlich in 49 Bauabschnitten zum fertigen Modell und liegt als 24-seitiges Heft dem Bausatz bei. Die letzten drei Seiten zeigen die Punkte der Decals. Der Decalbogen ist klein und übersichtlich, man kann eine von vier Lokomotiven inklusive der Heimat-BW ausstatten. Bei der Auswahl hilft übrigens auch die Wikipediaseite.

Darstellbare Fahrzeuge:
Schnellzuglokomotive BR 02: Nummern 02 001, 02 003, 02 006, 02 010
Stärken:
  • Dieser Bausatz ist ein kostengünstiges Pendant zu einer Lok, die im Modelleisenbahnbereich nur von Brawa zu bekommen ist und dann auch nur für einen sehr hohen Preis
Schwächen:
  • Der Hauptrahmen ist im vorderen Teil gebrochen, was nicht schön ist, es könnte sein, dass hier eine Schwachstelle vorliegt, die vielleicht auch häufiger auftritt
  • Als Modell für eine Eisenbahnanlage eigenen sich Loks von Revell nicht so gut, da die Fahrmodelle von ihrer Detaillierung und Feinheit um Längen voraus sind, allerdings auch in einer ganz anderen Preis-Liga spielen
  • Die Fenstereinsätze sind ziemlich dick und wirken eher wie Panzerglas, hier sollte man Alternativen suchen
  • Die Ausdrück-Marken besonders an den Rädern, wenn auch auf der Rückseite, könnten weniger sein
  • Die Oberflächen des Kessels, des Tenders und auch des Führerstanddaches haben teilweise Schlieren und leichte Kratzer
  • Die rote Farbe ist nicht passend und sollte nachlackiert werden
  • Auch die metallglänzenden Stellen an den Radkränzen, den Spurstangen und den Gleitstangen sind nicht ohne Tücken hinzubekommen
Anwendung: Revell gibt seinen Bausatz mit Level 4 an, bei 159 Teilen sehe ich es so, dass ein geübter Anfänger die Lok auch gut hinbekommt.

Fazit:

Man sollte sich klar drüber sein, dass Lokomotiven aus dem Modelleisenbahnbereich einfach um Längen besser aussehen, schon allein dadurch, dass die Räder aus Metall sind und den richtigen Glanz haben. Auch sollte man die Lok mit Farbe bearbeiten, denn das Rot ist zu plastikfarben und das Schwarz glänzt zu sehr. Auch sollte man sich überlegen, was man verbessern möchte. Mit ein bisschen Technikverständnis kann man eine Beleuchtung anbringen. Im Modellbahn-Zurüstbereich sind auch Lokführer- und Heizerfiguren zu bekommen. Insgesamt hat der Bausatz Stärken und Schwächen. Ich würde eine 3+ geben.

Danke, dass Revell genau diesen Lokomotivbausatz wieder aufgelegt hat!

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Eisenbahn-Journal Extra 2/2018, Baureihe 01 mit Baureihe 02 und 01.5
  • Eine mögliche Bezugsquelle direkt bei Hersteller Revell gibt es hier.
  • Die Bauanleitung kann hier als PDF für private Zwecke geladen werden. 

Diese Besprechung stammt von Sven Dettmar - 25. June 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Schnellzuglokomotive BR 02 und Tender 2´2´ T30

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog