Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Brassin > Brassin F-16 wheels early 1/48

Brassin F-16 wheels early 1/48

(Eduard Brassin - Nr. 648707)

Eduard Brassin - Brassin F-16 wheels early 1/48

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Brassin
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:648707 - Brassin F-16 wheels early 1/48
Maßstab:1:48
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:January 2022
Preis:ca. 5,- Euro
Inhalt:
  • 3 Resinteile für Bug- und Hauptfahrwerksräder der F-16
  • Abdeckmasken für Reifen und Felgen.
Empfohlener Bausatz:Tamiya F-16, aber letztlich für die F-16 aller Hersteller im Maßstab 1:48 brauchbar.

Besprechung:

Die Räder bei Flugzeugmodellen sind immer wieder Objekt der Begierde, wenn es sich um detailarme, grobe Bauteile handelt, beispielsweise, wenn Lochfelgen nicht durchbrochen dargestellt oder die Profilierung vernachlässigt wurde. In diesen Fällen bietet sich ein Austausch mit den Angeboten der Zubehörindustrie an.

Der Inhalt des Sets.
Der Inhalt des Sets.

Das vorliegende Radset mit Resinteilen aus Eduards "Brassin"-Serie stellt die Räder für die frühen Baumuster ("Blocks") der F-16 dar, die je nach Upgrade-Zustand des jeweiligen Flugzeugs bis in die 2000er Jahre hinein geflogen wurden. Sie unterscheiden sich optisch von den "späten" Varianten in Aufbau und Lochart der Felgen und haben eine schmalere Bereifung. Eduard empfiehlt uns diese Räder für den Tamiya-Bausatz, was allerdings etwas unverständlich ist. Zwar passen die Teile aufgrund des präzisen Lochmaßes der Achsenaufnahme auf Anhieb, weil die Räder eins zu eins mit den Bausatzteilen ausgetauscht werden und ohne Weiteres montiert werden können.

Das Set in der Eduard-Info 2/2022. (Grafik: Eduard)
Das Set in der Eduard-Info 2/2022. (Grafik: Eduard)

Aber die Teile des Tamiya-Bausatzes sind hervorragend detailliert und daher müssen auch die Räder nach meiner Bewertung nicht ausgetauscht werden. Ich denke da eher an die alten Monogram- oder Revellbausätze von anno Dazumal, die eine Modifikation gebrauchen könnten. Letztlich können die Bauteile mit entsprechender Anpassung an jedem beliebigen 48er Modell der F-16 montiert werden. So hat man nun die Qual der Wahl, welches Modell man damit aufhübschen möchte.

Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48
Brassin F-16 wheels early 1/48Brassin F-16 wheels early 1/48

Brassin F-16 wheels early 1/48

 

Die Resinteile selbst sind in ihre Qualität über jeden Zweifel erhaben. Das ausgeprägte Reifenprofil weist sogar die Hersteller- und Wartungsmarkierungen auf, anders, als beim vor etwa zwölf Jahren erschienen Eduard Brassin-Set 648005, bei dem die Reifenflanken glatt waren.

Die Reifen sind leicht belastet dargestellt und wirken daher recht realistisch.

Das gelbe Maskiertape hat die bekannte Kabuki-Qualität und wird beim Lackieren von Felge und Rädern einen hilfreichen Job leisten.

Die Vorderseite der Bauanleitung.
Die Vorderseite der Bauanleitung.

Die Rückseite der Bauanleitung.
Die Rückseite der Bauanleitung.

Und anders als bei den bisherigen mir bekannten Brassin-Sets scheint man bei Eduard nun etwas minimalistischer mit den Verpackungen umzugehen: die früher benutzten opulenten Plastikblister- und Schaumstoffverpackungen sind einem einfachen Plastiktütchen gewichen.

Eduard Brassin - Brassin F-16 wheels early 1/48

Fazit:

Solide Brassin-Qualität zum fairen Preis. Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Website von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Eduard 648707 F-16 wheels early

Eduard 648707 instructions

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 28. March 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Brassin > Brassin F-16 wheels early 1/48

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 99
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Bell AH-1W SuperCobra
Bell AH-1F Tzefa (Viper) Israeli Airforce

Alle 99 Beiträge von Alexander Jost anschauen.