Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Mikro Mir > German submarine Type XVIIB Walter boats

German submarine Type XVIIB Walter boats

(Mikro Mir - Nr. 350-018)

Mikro Mir - German submarine Type XVIIB Walter boats

Produktinfo:

Hersteller:Mikro Mir
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:350-018 - German submarine Type XVIIB Walter boats
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 14 bis 25 €
Inhalt:
  • 1 grauer Gussrahmen
  • 1 Fotoätzplatine
  • 1 Anleitung

Besprechung:

Bei den U-Booten des Typs XVII handelte es sich um eine Serie von Testbooten mit Walter-Antrieb. Nach einigen Prototypen wurden zwölf Boote vom Typ XVII B in Auftrag gegeben, von denen aber die Hälfte noch vor Baubeginn abbestellt wurde. Letztlich wurden nur drei Boote (U 1405 - 1407) bei Blohm & Voss gebaut, die alle drei bei Kriegsende selbstversenkt wurden. Eine Serie von zwölf Booten des Typs XVII G wurde bei der Germaniawerft bestellt, aber vor Baubeginn storniert. U 1407 wurde nach der Hebung von den Briten wieder fahrtüchtig gemacht und bis 1949 als HMS Meteorite genutzt.

Mikro Mir - German submarine Type XVIIB Walter boats

Das Modell kommt in einem recht stabilen Stülpkarton daher, beim Öffnen kann man sich des Eindrucks allerdings nicht erwehren, dass sich die Bauteile darin etwas verloren vorkommen müssen. Hier hätte die Hälfte an Platz problemlos gereicht, um den einzigen Gussast und die Ätzteilplatine, beide noch mal sicher in eine Plastiktüte verpackt, unterzubringen. Die Anzahl der Teile ist überschaubar und die Detailierung vom ersten Eindruck her in Ordnung. Man muss jedoch beim Verkleben ohne Passzapfen auskommen, was besonders bei den Rudern Vorsicht erfordert, damit am Ende alles symmetrisch sitzt. Der Gussast enthält auch Teile für einen recht einfachen Ständer.

Mikro Mir - German submarine Type XVIIB Walter boats

Die meisten der kleineren Teile, aber auch das Deck liegen in Form von Ätzteilen bei. Lediglich die Schiffsschraube gefällt mir als fotogeätztes Teil nicht wirklich, die wäre aus Plastik wohl dreidimensionaler und überzeugender ausgefallen. Sehr praktisch scheint mir wiederum die beidseitig auf die Platine aufgebrachte Folie, das könnte beim Abtrennen der Teile helfen, um ein Wegspringen zu verhindern. Die Bauanleitung gibt einem eine recht umfangreiche Beschreibung des Originals auf Englisch und (ich vermute) Ukrainisch und einen farbigen Seitenriss für die Bemalung, wobei dort als spezifisches Boot nur U 1407 auftaucht, welches sich durch einen gelben Streifen um den Turm hervorhebt. Decals gibt es nicht, und auch die Farben werden nur als Bezeichnungen genannt, ohne Hersteller bzw. Nummern zu erwähnen.

Mikro Mir - German submarine Type XVIIB Walter boats

Darstellbare Einheiten:
  • U 1407
Stärken:
  • Saubere Details
  • einziger Kunststoffbausatz dieses Bootstyps
  • Ätzteile schon beiliegend
Schwächen:
  • Schiffsschraube wäre als Plastikteil vielleicht besser gewesen
  • keine spezifischen Farbangaben
  • für einen U-Boot-Bausatz dieser Größe im oberen Preissegment, mit starken Differenzen je nach Anbieter. Vergleichen lohnt hier unbedingt

Fazit:

Ein interessanter Exot unter den deutschen U-Booten aus dem Zweiten Weltkrieg. Durch die stumpf zu klebenden Ruder und die alternativlosen Ätzteile nicht unbedingt ein Beginnermodell, aber ansonsten eine Bereicherung für die 1:350 U-Boot-Flotte. Schön zu sehen, dass es auch Hersteller gibt, die sich der exotischeren Unterseeboote annehmen!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Die Anleitung könnt ihr hier einsehen:

https://www.scalemates.com/products/img/3/3/3/942333-65-instructions.pdf

Diese Besprechung stammt von Oliver Teppe - 17. December 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Mikro Mir > German submarine Type XVIIB Walter boats

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog