Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Merlin Models > Junkers J.2

Junkers J.2

(Merlin Models - Nr. Kit.No76)

Merlin Models - Junkers J.2

Produktinfo:

Hersteller:Merlin Models
Sparte:Flugzeuge Militär bis 1939
Katalog Nummer:Kit.No76 - Junkers J.2
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1990
Preis:ca. ?? euro;
Inhalt:
  • 12 graue Plastikteile
  • 3 Teile aus Weißmetall
  • Decals
  • A4 Blatt mit Beschreibung des Baus und der Bemalung
  • Dreiseitenriß

Besprechung:

Merlin Models - Junkers J.2

Ich habe meine Sammlung von Junkers-Flugzeugen um einen Bausatz erweitert. Dabei handelt es sich um die Junkers J.2 von Merlin Models in 1:72. Da es sich zwar um einen älteren, aber um einen Spritzguss-Bausatz handelt, dachte ich, es ist eine gute Gelegenheit, einen interessanten Typ in die Vitrine zu bekommen. Ein interessantes Flugzeug ist es allemal, aber die Qualität des Bausatzes ist weitaus schlechter als so mancher Resin-Klumpen. Bei scalemates.com steht: 199x | Erstveröffentlichung - neues Werkzeug. Letzteres glaubt man kaum beim Anblick der Spritzrahmen. Der Bausatz beinhaltet 12 Plastikteile. Diese werden durch drei Weißmetallteile (Propeller, Pilotensitz und MG) ergänzt. Also ein sehr überschaubarer Bausatz. Die Plastikteile zeigen feine erhabene Oberflächenstrukturen. Die Ränder dieser Teile sind jedoch sehr unregelmäßig und mit Grat übersät, gerade als wenn die Gussform nicht richtig geschlossen hätte. Hier gibt es für den Modellbauer ausreichend (Schleif-) Arbeit. Alle Teile sollen stumpf auf- oder aneinander verbaut werden, Passstifte, Anschläge oder Positionierungsmarkierungen sucht man vergebens. So wird z. B. das Anbringen der Tragflächen nicht einfach. In meinem Bausatz befindet sich ein dünner Plastikstreifen, dessen Verwendung und Bedeutung mir nicht klar ist. Soll man damit die Fahrwerksverstrebung bauen, denn diese fehlt (in meinem) Bausatz. Allerdings ist der Streifen dafür zu dünn und unstabil. Auch der Auspuff, der sich an der rechten Flugzeugseite befand, fehlt im Bausatz und muss in Eigeninitiative ergänzt werden. Genauso wie der Bügel hinterm Cockpit. Auch eine Bauanleitung in der üblichen Art und Weise ist nicht zu finden. Auf einem A4 Blatt wird nur die Reihenfolge des Baus in (englischen) Stichpunkten abgehandelt. Wenn man das Bild auf der Verpackung mit dazu nimmt, hat man dann zumindest dann einen Dreiseitenriss. Wie so oft, gibt es bei der Bemalung des Flugzeugs wieder unterschiedliche Auffassungen. Laut Hersteller Merlin Models soll das Flugzeug hellblau über alles gewesen sein. Allerdings gibt es auch die Meinung, dass das Flugzeug in Naturmetall unterwegs war. Bilder aus der Junkers-Werkstatt zeigen, dann wäre das Flugzeug wohl dunkler gewesen. Auch im Internet zu lesen, das Flugzeug wäre weiß gewesen. Aber auch das erscheint nicht richtig, denn die Kreuze befinden sich auf helleren Vierecken – weißer als Weiß? Damit wären wir bei den Decals. Diese sind aufgrund des Alters leicht vergilbt und wahrscheinlich nicht mehr zu gebrauchen. Außerdem ist von der Kennung E 251/16 zu wenig auf dem Bogen. Die Nummer befand sich nicht nur an den Rumpfseiten, sondern auch auf den Tragflächen-Unterseiten.

Merlin Models - Junkers J.2

Merlin Models - Junkers J.2

Merlin Models - Junkers J.2

Weitere Bilder

Junkers J.2Junkers J.2Junkers J.2Junkers J.2Junkers J.2hier sollen die Querruder dranmit dieser Verzahnung
Weißmetall - Propeller, Sitz und MGMG - als solches kaum erkennbardecalsBauanleitungDie Seitenansicht befindet sich auf dem Kartondeckelalle Teile geschliffen und neu graviertlinks die geschliffenen Räder

Junkers J.2

 

Darstellbare Maschinen:
  • erste Maschine (Prototyp) E251/16, Junkers Werke 1916
Stärken:
  • interessantes Vorbild
Schwächen:
  • insgesamt unsaubere Teile
  • viele Teile müssen selbst angefertigt werden
Anwendung:
  • nur für Modellbauer mit viel Geduld und Ausdauer

Fazit:

  • Wer den seltenen Flugzeugtyp Junkers J.2 in seiner Sammlung haben möchte und nicht auf den Resinbausatz  von Classic Plane zurückgreifen will, kommt um viel Schleifarbeit und Eigeninitiative nicht herum.

Diese Besprechung stammt von Enrico Friedel-Treptow - 19. November 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Merlin Models > Junkers J.2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog