Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Werner's Wings > UH-60/AH-64 Skis

UH-60/AH-64 Skis

(Werner's Wings - Nr. 48-12)

Werner's Wings - UH-60/AH-64 Skis

Produktinfo:

Hersteller:Werner's Wings
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:48-12 - UH-60/AH-64 Skis
Maßstab:1:48
Kategorie:Detail-Sets
Preis:ca. 35 €
Inhalt:
  • 15 Resin-Teile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung
Empfohlener Bausatz:UH-60 von Academy oder Italeri, AH-64 Apache von Revell/Monogram oder Hasegawa

Besprechung:

Hubschrauber, welche in schneereichen Gebieten stationiert sind, haben meistens spezielle Zusatzausrüstung installiert, um erfolgreich in Schnee und Kälte zu operieren. Damit die Maschinen im Schnee nicht tief einsinken werden Skier sowohl an Kufen- als auch an Radlandegestellen montiert. Somit bleibt die Rotorebene genug hoch über dem Schnee, die Antennen am Rumpfboden werden weniger beschädigt und das Be- und Entladen der Kabine wird erleichtert.

Airglas aus Alaska produziert Skier, welche an den UH-60 und an den AH-64 montiert werden können. Nebst den US-Streitkräften (UH-60 und AH-64) benutzen auch die japanischen Bodenselbstverteidigungsstreitkräfte, kurz JGSDF, diese Skier (UH-60 und AH-64).

Die vorliegenden Teile von Wener's Wings sind aus weißem Resin gegossen und frei von Lufteinschlüssen. Die Oberseiten der Skier sind sehr fein wiedergegeben, die Oberflächen sind schön glatt, selbst kleinste Strukturen sind wiedergegeben. Die Büchsen zur Montage an der Radachse sind bereits hohl gegossen. Die Unterseite der Skier muss lediglich noch flach geschliffen werden. Nebst den drei Skiern sind noch zwölf Kleinteile vorhanden. Diese umfassen die vorne montierten Dämpfer (diese halten die Skier während des Fluges in der richtigen Position) und die hinten montierten Rädchen (diese verhindern beim Rollen einen unnötigen Abrieb der Skier auf Asphalt). Hier ist Fingerspitzengefühl angesagt, sowohl bei der Abtrennung der Teile vom Gussast als auch beim Zusammenbau. Die Aufteilung des Dämpfers in mehrere Teile mag auf den ersten Blick unnötig erscheinen, allerdings vereinfacht dies die Ski-Installation im gewünschten Winkel.

Was dem Set fehlt sind die Achsen, welche die Räder des Bausatzes mit den Skiern von Werner's Wings verbinden. Ebenso sollten die fehlenden Sicherheitskabel durch dünnen Draht oder gezogene Gussäste ergänzt werden. Darauf wird in der Anleitung auch hingewiesen.

UH-60/AH-64 SkisUH-60/AH-64 SkisUH-60/AH-64 SkisUH-60/AH-64 SkisUH-60/AH-64 SkisUH-60/AH-64 SkisUH-60/AH-64 Skis

UH-60/AH-64 Skis

 

Die Bauanleitung ist auf ein beidseitig farbig bedrucktes Blatt im US-Letter-Format verteilt. Darauf findet man Hinweise zur Verwendung von Resin-Teilen, den Installationsbeschrieb, viele Farbfotos und CAD-Modelle. Beschrieben wird der Zusammenbau an einem UH-60-Bausatz mit dem Vermerk, dass der Einbau am AH-64-Bausatz praktisch gleich verläuft.

Erfreulicherweise liegen dem Resin-Set auch zwei Decals bei. An gewissen UH-60-Skiern sind nämlich auf den Unterseiten grüne Füße aufgemalt. Auf dem UH-60-Foto der Bauanleitung ist unter dem kleinen Ski des Hecksporns auch ein grünes Smiley zu erkennen. Dieses liegt dem Decalbogen leider nicht bei.

Werner's Wings - UH-60/AH-64 Skis

Werner's Wings - UH-60/AH-64 Skis

Darstellbare Maschinen:
UH-60 und AH-64
Stärken:
  • Einfache Anwendung
  • Qualität von Teilen und Bauanleitung
Schwächen:
  • keine
Anwendung: Einfach, auch für Ungeübte, da sich die Nachbearbeitung der Teile in Grenzen hält.

Fazit:

Sehr empfehlenswert! Wer keine Standard-Maschine bauen will ist mit diesem Set gut bedient.

Weitere Infos:

Referenzen: Die originalen Installations-Anleitungen (STC files) sind auf der Homepage von Airglas als PDF frei zugänglich. Dort sind weitere hilfreiche Fotos, Skizzen und Text zum Thema UH-60/AH-64 Skier. Das Set ist von Werner's Wings auch in 1:35 erhältlich.

Diese Besprechung stammt von Melgg Lütschg - 29. January 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Werner's Wings > UH-60/AH-64 Skis

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog