Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > SIAI-Marchetti SF.260

SIAI-Marchetti SF.260

Belgium Air Force

von Marco Coldewey (1:144 Heroes Models)

SIAI-Marchetti SF.260

Infos zum Original

Anfang der 1960er Jahre wurde vom italienischen Entwickler Stelio Frati ein Sport- und Reiseflugzeug entwickelt. Nach dem Erstflug kaufte SIAI-Marchetti den Entwurf und produzierte das Flugzeug unter dem Namen SF.260. Das 750 kg leichte Maschine wird von einem Lycoming Motor mit 260 PS angetrieben und hat ein „jet-ähnliches Handling“. Neben vielen privaten Nutzern bildeten die Alitalia, Sabena, Royal Air Maroc und British Midland ihre Piloten auf diesem Typ aus.

SIAI-Marchetti SF.260

Durch die robuste Bauart und Limits von 6 bis -4g war die Marchetti kunstflugtrauglich, wurde aber primär beim Militär eingesetzt, größtenteils als Schulungsflugzeug, aber auch als leichtes Angriffsflugzeug. Mit 240 Flugzeugen gehört Libyen zu den größten Kunden. Nahe Tripolis wurden Flugzeuge dort auch in Lizenz gebaut, es gab dort auch eine Kunstflugstaffel mit dem Namen: Al Fattah Acrobatic Team. Insgesamt wurden seit 1964 über 870 Maschinen gebaut, die Produktion wird heute von Alenia Aermacchi durchgeführt, als Teil der Leonardo S.p.A..

SIAI-Marchetti SF.260

Infos zum Bausatz

Der Resin-Bausatz erschien 2020 von Heroes Models im Maßstab 1:144, er umfasst 18 Teile und einen umfangreichen Decalbogen. Da die Zelle, mit Ausnahme der Höhenruder, aus einem Teil besteht, ist das Modell hecklastig. Durch die kompakte Bauweise ist es nur bedingt möglich, nachträglich ein Ausgleichsgewicht einzufügen. Die Landklappen sind als extra Teil ausgeführt, der Guss ist sehr sauber, auch liegt eine zugeschnittene Maskierung für die Kanzel bei. Die Abmessungen betragen 49 x 58 mm.

SIAI-Marchetti SF.260

Ganze sechs Bemalungsmöglichkeiten sind vorhanden, neben drei getarnten (Belgien, Burkina Faso und Libyen) gibt es noch private deutsche (Orange, mit italienischen Hoheitszeichen), eine mexikanische (Gelb) und eine weiß-orangene türkische SF-260. Zusätzlich brachte man noch eine militärische Variante heraus, welche die Luftwaffen von Irland, Rhodesien, Philippinen, Libyen (Neue Luftwaffe), Singapur und Tunesien umfasst.

SIAI-Marchetti SF.260

Infos zum Bau

Mir gefällt der Bausatz, vor allem in der Anleitung spiegelt sich die „Liebe zum Detail“ wieder. Die Bemalungen der sechs Varianten sind auf eineinhalb DIN A5 Seiten abgebildet, die übrige halbe Seite „bespricht“ die Farben. Bei der Auswahl war es mal wieder die Qual der Wahl, mich hat aber die belgische Version mit dem Haifischmaul und dem Pinguin überzeugt. Später fand ich heraus, dass ich die Maschine mit der Kennung ST-22 sogar 2019 aufgenommen habe. Ich hatte das Bild nur nicht bearbeitet, wegen des Gegenlichts und weil ein Fahrzeug im Hintergrund stand (und ich schon weitere vier gleiche Maschinen aufgenommen hatte). Dieses Flugzeug wurde bei der Show auf der Kleine Brogel Air Base als Ersatzmaschine der Red Devils genutzt und flog an dem Tag nicht. Auch bei einem von mir beliebten TV-Format hatte die SF-260 einen Auftritt (Top Gear).

SIAI-Marchetti SF.260

Das Ungleichgewicht habe ich recht unkreativ mit einem Draht unter dem Höhenruder gelöst, es war die einfachste und sauberste Lösung. Bei der Detaillierung konnte ich mich wieder vollends austoben: Pitotrohre, Static discharger und Antennen wurden ergänzt.

SIAI-Marchetti SF.260

Das Original, nun im Dienst des Red Devils Demo Team (Foto: Marco Coldewey)
Das Original, nun im Dienst des Red Devils Demo Team (Foto: Marco Coldewey)

Marco Coldewey,
www.mc84.de

Publiziert am 14. March 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > SIAI-Marchetti SF.260

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog