Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Bell X-1

Bell X-1

von Carsten Haake (1:72 Tamiya)

Bell X-1

Zum Vorbild

Die Geschichte dieses Raketenflugzeuges ist gleichzeitig mit der Überwindung der Schallmauer verknüpft. Am 14.Oktober 1947 schafft Testpilot Chuck Yeager mit Mach 1,07 den Eintrag in die Geschichtsbücher. Später erreichte man sogar 1.539 km/h (Mach 1,45). Das Flugzeug wurde bereits Ende 1944 konstruiert, in drei Exemplaren gefertigt und 1945 und `46 ausgeliefert. Vier Brennkammern, die einzeln gezündet wurden, jedoch nicht regelbar waren, erzeugten den Gesamtschub von 2.718 kg. Heute sind zwei Maschinen in Museen zu sehen, eine ist 1951 nach einem Testflug am Boden explodiert. Es war tatsächlich ein Ritt auf der Kanonenkugel. Leergewicht: 3.057 kg, Startmasse: 5.436 kg. Das bedeutet fast 2,4 Tonnen flüssigen Sauerstoff und Alkohol als Brennstoff an Bord! Ein Schleudersitz war übrigens nicht vorhanden…

Bell X-1

Das Ausklinken erfolgte vom Trägerflugzeug B-29 in 6.000 m Höhe. Ein Startversuch wurde auch vom Boden aus gemacht, doch der Treibstoffverbrauch war viel zu hoch, um anschließend einen Rekordversuch zu unternehmen.

Bell X-1

In Deutschland begann man 1944 ebenfalls mit der Entwicklung eines Überschallflugzeuges. Die DFS 346 wurde nach Kriegsende in Rußland 1949 fertiggestellt und absolvierte auch einige Flüge, erreichte aber nie Schallgeschwindigkeit.

Bell X-1

Das Tamiya-Modell in 1:72 ist zwar schon etwas älter, hat aber eine gute Passung und verfügt über zwei Klarsicht-Rumpfteile. Somit sind auch einige Bauteile des Cockpits, der Tanks und des Raketenmotors vorhanden. Das Modell ist echt winzig, eine Bf 109 ist etwa genauso groß. Da eine Seite einsehbar ist, habe ich noch einige Leitungen und Kabel hinzugefügt. Vorsicht ist bei den winzigen Fahrwerksteilen geboten: Sie lassen sich leicht vertauschen, dann passen die Klappen nicht mehr und das Flugzeug steht schief.

Bell X-1

Bei der Farbgebung entschied ich mich für den dritten Bemalungsvorschlag von Tamiya: In Rot-Weiß ist die Maschine selten zu sehen. Diese Lackierung trug sie nur für den letzten Flug. Sie ist dann wieder auf Orange umlackiert worden und ist heute im National Air & Space Museum in Washington ausgestellt. Es ist die Maschine, mit der Yaeger die Schallmauer durchbrach. Ein Frühstücksbrettchen dient als Base. Die Figuren auf dem Diorama sind aus dem Airfix-Uralt-Bausatz „RAF Emergency Set“. Das letzte Foto zeigt die X-1 von Tamiya neben dem Revell 1:32 Bausatz. Da fehlt nur noch die 48er Version…

Bell X-1

Carsten Haake

Publiziert am 07. October 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Bell X-1

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog