Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

61st Fighter Squadron, Ernest Harmon Airforce Base, Neufundl

von Andy Hartung (1:72 Revell)

Northrop F-89 D „Scorpion“

In den letzten Tagen wollte ich ein kleineres Projekt beginnen und auch zügig beenden, meine Wahl fiel auf den F-89 Scorpion von Revell. Der Bausatz erschien schon in den 1990ern und wurde 2013 wieder aufgelegt. Entsprechend sind die Details auch auf dem Stand von vor 30 Jahren und so ist das Modell auch entsprechend schnell gebaut.

Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

Bei der Northrop F-89 handelt es sich um einen zweistrahligen Allwetter-Abfangjäger, einem der am schwersten bewaffneten Abfangjäger jener Zeit. Angetrieben wurde das Flugzeug von zwei Allison-J35 Triebwerken, welche den schweren Jäger auf bis zu 1017 km/h brachten. Das Flugzeug erreichte eine Höhe von bis zu 14.995 m und besaß eine Reichweite 4.184 km mit Zusatztanks. Das größte Merkmal waren die großen Raketenbehälter an den Tragflächenenden, in den bis zu 104 ungelenkte 70 mm-Raketen Platz fanden.

Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

Diese waren jedoch nicht sonderlich erfolgreich, wie die „Schlacht um Palmdale“ 1956 zeigte. Hierbei gelang es zwei F-89D nicht, eine Zieldrohne abzuschießen, aber sie richteten dabei einen großen Schaden in der Region durch die verschossenen Raketen an. Die Ursache lag in der unausgereiften Zielautomatik des Systems.

Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

Während die ersten drei Versionen noch eine 20 mm-Kanone besaßen, entfiel diese ab der Version D. Von dieser wurde 682 Maschinen gebaut, welche überwiegend in der Heimatverteidigung eingesetzt wurden.    

Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

Aus der Version D wurden ab 1956 die Version J, die letzte der F-89 Varianten, gebaut. Hier wurden die Raketenbehälter durch Treibstofftanks ersetzt, dafür konnte unter den Tragflächen je eine ungelenkte, mit atomaren Sprengkopf versehene Douglas MB-1 und vier gelenkte Luft-Luft Falcon-Raketen tragen. Bis 1958 wurden 350 dieser Maschinen gebaut.

Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

Nach insgesamt 1.085 gebauten Maschinen endete die Produktion 1958. Bereits ab 1957 wurde die F-89 durch die Convair F-102 abgelöst. Sie selber ersetzte gut 10 Jahre vorher die P-61 Black Widow. Die F-89 wanderte in die Reserve oder wurde zu Zieldrohne umgebaut.

Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“
Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“Northrop F-89 D „Scorpion“

Northrop F-89 D „Scorpion“

 

Andy Hartung

Publiziert am 13. July 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Northrop F-89 D „Scorpion“

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog