Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Jagdtiger

Jagdtiger

von Michael Wittmann (1:35 Takom)

Jagdtiger

Das Ende naht...

Am 20.März 1945 fuhr der Jagdtiger 331 der 3. Kompanie der schweren Panzerjägerabteilung 653 in Richtung Neustadt an der Weinstraße. In einem Dorf unweit von Neustadt traf man auf Volkssturmeinheiten, die an einer Kreuzung nach dem besten Weg nach Neustadt befragt wurden. Währenddessen zogen immer mehr Flüchtlinge in Richtung Osten, weg von den Kampfhandlungen. Der Gauleiter stand vor dem in einem ehemaligen Gasthaus eingerichteten Befehlsstand.

Jagdtiger

Die Besatzung konnte nicht ahnen, dass ihr Fahrzeug nur einen Tag später von den Amerikanern erobert werden würde, nachdem es wegen technischer Probleme aufgegeben worden war.

Am Abend des 20. März wurde das nördlich von Neustadt gelegene Gebiet von den Kräften der Task Force Cherry, 10. US Panzerdivision, angegriffen, die am Morgen vor den Toren der Stadt erschienen. Unter den Verteidigern des Ortes befanden sich Soldaten der 47. Volksgrenadier-Division, eine 8,8 cm FlaK-Batterie und Jagdtiger der 3./ schweren Panzerjäger-Abteilung 653, Kampfgruppe Göggerle. Zwei von ihnen (Nr. 331 und 323) bezogen später in der Landauer Straße Position. 

Jagdtiger

Die Kämpfe in den Straßen von Neustadt waren heftig und es wurde um jeden Meter Boden gekämpft. Die US-Truppen verloren 25 Panzer. Am Mittag des 21. März wurden die verbliebenen deutschen Truppen aus der Stadt vertrieben, und die Amerikaner fanden zwei Jagdtiger verlassen vor. Der Jagdtiger 323 hatte einen Getriebeschaden. Der Jagdtiger 331 erhielt mehrere Treffer auf die Frontpanzerung, aber keiner konnte die Frontpanzerung durchdringen. Jagdtiger 331 wurde auf einen Anhänger geladen und zum Testen auf den Truppenübungsplatz nach Aberdeen Proving Ground in die USA verschifft und befindet sich jetzt in Fort Benning.

Der Jagdtiger 331 wurde im Oktober `44 mit der Fahrgestellnummer 305020 gebaut und ist einer von drei weltweit erhaltenen Exemplaren. Die anderen sind in Kubinka/Russland und Bovington/England.

Jagdtiger

Das Modell

Der Jagdtiger stammt aus dem Hause Takom und ist in 1:35. Er War recht gut zu bauen und hatte eine gute Passgenauigkeit. Die Figuren stammen von Dragon (Panzerbesatzung), Stalingrad (Flüchtlinge, Volkssturm). Die Inneneinrichtung des Hauses ist von Mini Art, Tamiya und Plus Model, das Gebäude und die Grundplatte von RT Diorama. Farben kamen von Tamiya zum Einsatz, Pigmente, Washings, Filter von AK und Mig.

JagdtigerJagdtigerJagdtigerJagdtigerJagdtigerJagdtiger

Jagdtiger

 

Michael Wittmann

Publiziert am 18. February 2022

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Jagdtiger

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog