Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > E-50

E-50

von Mario Möhring (1:35 Trumpeter)

E-50

Heute möchte ich Euch mein neuestes Bauprojekt vorstellen, ich nenne es E 50 A2, also einen Standardpanzer der 50 Tonnen-Klasse in der Aufrüstung 2. Dies ist daran zu erkennen, dass nur noch ein kleiner Infrarotscheinwerfer für den Fahrer und ein großer für den Kommandanten außen auf der Hülle montiert wurden. Hier sind sie, wie vorgeschrieben bei Tagfahrt, mit einem Deckel verschlossen.

E-50

Fahrer und Kommandant sowie Richtschütze hatten die neu entwickelten Infrarotsichtbrillen zur Verfügung. Da diese Brillen doch recht groß ausfielen, benutzten viele Kommandanten, bedingt durch die Enge ihrer Kuppel dann doch lieber noch das außenliegende Infrarotzielgerät.

E-50

Soviel zur Theorie, nun zu den tatsächlichen Fakten. Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich um den E50 Panzer-Bausatz von Trumpeter in 1:35, gebaut soweit OOB und verfeinert mit einigen Teilen aus der Restekiste.

E-50

Fahrer und Funkersichtblöcke erhielten einen Sonnenschutz aus Plastikmaterial. Front-MG, eine Werkzeugkiste sowie der Behälter für das Rohrwischergestänge kommen aus der Restekiste. Die Teile dieses Bausatzes sind für einen Papiertiger gut wieder gegeben.

E-50

Die vorgesehene Halterungen im Inneren des Turmes für die lange Hauptwaffe sind eher suboptimal. Sie sind - nach Bauplan verbaut - nicht in der Lage, das lange Rohr in erhöhter Stellung zu halten. Hier muß man sich selber etwas einfallen lassen.

E-50

Auch wenn ich mir bei meinem letzten Projekt eine Gummikette gewünscht habe, so ist die im Bausatz befindliche Trumpeter-Kette dann wieder nicht das Wahre. Sie lässt sich nur mit Sekundenkleber verbinde, Acrylfarbe blättert wieder ab. Sie ist ziemlich steif und am Ende doch etwas zu kurz und liegt somit nicht schön am Modell an.

E-50

Die Bemalung und Alterung erfolgte mit mit Vallejo- und AK-Farben und Hilfsmitteln. Die Tarnflecken entstanden unter Zuhilfenahme der schon fertig vorgestanzten Maskierfolie der Firma SOLIDSCALE. Der Vorteil ist, dass man perfekt gestanzte Rechtecke in verschiedenen Größen zur Hand hat. Nachteilig ist aber die geringe Haftung der Folie, sie geht an jeder Kante, vorhandenen Lüftergittern oder auch Rundungen am Modell schnell verloren, selbst wenn man sie immer wieder andrückt.  

E-50

Am Ende habe ich wieder auf die bewährten gelben Abklebebänder bekannter Hersteller zurückgegriffen. Mein Fazit: hält nur auf glatten und geraden Flächen, und die sind nun mal an einem Panzermodell eher in der Unterzahl. Da Solidscale mehrere Maskierfolien dieser Machart bereit stellt, würde ich mir einen Kauf dann doch noch einmal überlegen. Trotz aller Widrigkeiten, hoffe ich doch, dass er gefällt!

E-50

Mario Möhring

Publiziert am 01. February 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > E-50

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog