Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > HMS Legion

HMS Legion

von Andrew Johnson (1:700 FlyHawk)

HMS Legion

Nach ein paar Irrungen und Wirrungen ist hier meine 1:700 HMS Legion von Flyhawk. Die Präzision der Bauteile ist großartig. Die einzigen Ergänzungen waren Fine Molds Nanodread Pom Pom & Quad 0,5“ und die Mahagoni-Namensschilder auf dem hinteren Deckshaus und die Wappen auf der Brückenfront. Diese winzigen Teile sind im Scrarch Build entstanden. Dazu kamen noch Besatzungsfiguren aus dem RN Crew-Set von Eduard.

HMS Legion

Leider hatte der Rumpf einen leichten Durchhang, so dass ich das Modell in ein ziemlich lebhaftes Meer mit Wellengang stellen musste (sonst würde das Heck 1 mm hochstehen). Während meines ersten Fotoshootings blieb ich nach ein paar Fotos an der Base hängen, dabei beschädigte ich das Vormastradar, die Funkantennen und die hinteren 4"-Geschützrohre, aber so ist halt das Leben mit diesen fragilen 1:700-Schiffchen. Das zweite Fotoshooting mit wieder aufgetakelten Antennen und neu gekauften 4"-Messing-Rohren ging glücklicherweise ohne Unfall über die Bühne.

HMS Legion

Als sich der Beginn des Zweiten Weltkrieges abzeichnete, kehrte die Royal Navy von den großen Einheiten der Tribal-Klasse zu den leichter bewaffneten Zerstörern der J-, K- und L-Klasse zurück. Man merkte, dass die Gefahr, die von feindlichen Zerstörern und U-Booten ausging, vor Kriegsbeginn falsch eingeschätzt und überbewertet war. Stattdessen wurde die Bedrohung durch die deutsche und italienische Luftwaffe unterschätzt.

HMS Legion

So wurden die ersten L-Klasse-Zerstörer mit 4-Zoll-Mk.XVI Mehrzweckgeschützen als Hauptbewaffnung ausgerüstet, anstatt der neu entwickelten 4,7-Zoll-Kanonen, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht verfügbar waren. HMS Legion wurde als erstes Schiff der L-Klasse fertig gestellt und hatte auch mit dieser Bewaffnung gutes Flugabwehrpotential.

HMS Legion

Die Legion kam der torpedierten Ark Royal zu Hilfe und nahm viele der Besatzungsmitglieder des Flugzeugträgers auf, bevor er sank. Nach dem Zweiten Gefecht in der Syrte im Mittelmeer wurde HMS Legion durch Luftangriffe beschädigt und nach Malta gebracht, wo sie repariert werden sollte. Am 26. März 1942 erfolgten weitere Bombenangriffe, durch die der Zerstörer so schwere Schäden davontrug, dass eine Wiederherstellung unmöglich war.

HMS Legion

Andrew Johnson

Publiziert am 23. November 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > HMS Legion

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog