Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > T-90

T-90

von Andreas Hess (1:72 Revell)

T-90

Zum Vorbild

Der T-90 war und ist aktuell noch der russische Hauptkampfpanzer. Er wurde 1992 an die Armee ausgeliefert. Er basiert zu Teilen auf dem T-72, wobei Wanne und Turm stark überarbeitet wurden. Wie alle russischen Kampfpanzer neuerer Zeit weist auch der T-90 eine niedrige Silhouette auf, was die Trefferwahrscheinlichkeit im Kriegsfall reduzieren soll.

T-90

Vor mehr als 20 Jahren baute ich mehrere Panzer aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges in 1:72. Es waren Modelle, welche mit Pinsel und Emaille-Farben bemalt und mit jugendlicher Ungeduld gebaut wurden. Wenn ich diese Modelle heute ansehe (ich habe tatsächlich fast alle über die Jahre retten können, abgesehen von den zerbröselten Vinyl-Ketten) fällt mir vor allem die rudimentäre Detaillierung der Teile auf.

T-90

Von daher war ich von der Qualität dieses Bausatzes sehr (positiv) überrascht, die teilweise sogar an Bausätze in 1:35 heran reichte. Etwas ehrfürchtig machte ich mich ans Werk... Der Bau ging gut von der Hand, die Paßgenauigkeit war gut bis sehr gut. Aufgrund einiger sehr feiner Teile war Fingerspitzengefühl angesagt, da diese leicht beim Entfernen vom Gussast brechen konnten.

T-90

Die Panzerkette des Bausatzes besteht aus vier Plastiksegmenten. Bisher kannte ich bei Panzerbausätzen nur Vinyl- oder Einzelgliederketten aus Plastik. Laut Plan muss man die Teile in warmem Wasser erwärmen und dann um die Laufrollen legen. Dies klappte gut, wobei ich bei der zweiten Kette testweise auf das Erwärmen verzichtete und ähnlich gute Ergebnisse erzielte.

T-90

Ich entschied mich dafür, eine Kombination aus den im Plan angegebenen Modellvarianten zu bauen, daher habe ich nur einen Infrarotscheinwerfer am Turm angebaut, an der Stelle des zweiten habe ich Bauteile für die Reaktivpanzerung geklebt. Eine der Seitenschürzen habe ich nicht angebracht, da die Schürzen doch einen großen Teil des Fahrwerkes verstecken.

T-90

Die Auswahl der Tarnung war recht einfach, da die Anleitung nur zwei farblich gleiche russische und eine indische Variante anbietet. Die russische sprach mich mehr an, allerdings habe ich nicht die im Plan angebene Farben genutzt. Ich griff auf die Farbangaben des neueren Revell-Bausatzes des Topol Raketenwerfers zurück, da dort hellere Farben angegeben sind.

T-90

Für die Lackierung benutzte ich Revell Aqua Colors. Olivgrün 361 war Grundfarbe, welche mit Beige 314 und Anthrazit 09 aufgelockert wurde. Die wenigen Decals (3!) waren schnell angebracht. Danach wurde mit Wasserfarben etwas gealtert.

T-90

Andreas Hess

Publiziert am 06. December 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > T-90

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog