Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

06. August 2022

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Willkommen zurück...

...bei der Modellbauausstellung im Kölner Ortsteil Porz. In diesem letzten Teil des Ausstellungsberichtes wollen wir auch erneut einige Exponate des Militärmodellbaus betrachten. Sehr interessant fand ich hierbei die folgenden Darstellungen mit Modellen des I. Weltkrieges. Derartige Arrangements in Dioramen mit Schützengräben, Versorgungslinien und Panzerinstandsetzungsplätzen sind recht selten im Modell im Maßstab 1:35 zu sehen.

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Militärmodellbau WWI, 1:35

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

 

Militärmodellbau 1:35

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

 

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Militärmodellbau 1:35 und in Groß

Neben dem immer noch sehr beliebten Sammlermaßstab 1:35 treten bei Ausstellungen auch stets einige große Klopper in 1:16 zu Tage. Bei diesen Modellen machen neben den zahlreichen Details auch die schiere Größe ordentlich Eindruck.

Militärmodellbau, 1:16

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

 

Eine ganz andere Baustelle

Modellbauer Andrew hatte einen seiner 3D-Drucker mitgebracht und fertigte vor Ort Teile für ein aktuelles Modellbauprojekt. Außerdem zeigte er Auszüge seines eigens kreierten Mobellbauzubehörs, in diesem Falle verschiedene modulare Vitrinen und Stabilisierungsspanten sowie Montagevorrichtungen für den ambitionierten Schifssmodellbauer.

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Und diese Werkzeuge hier sollten auch die Flugzeugmodellbauer erfreuen: Modellhalter für verschiedene Maßstäbe, allesamt aus Kunststoff gedruckt und voll verstell- und drehbar. Das könnten wirklich brauchbare Utensilien für die heimische Modellwerkstatt sein, oder? Näheres gibt es bei Andrew 3D Model Space.

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Stolz zur See

Immer wieder beindruckend sind die Erorberer der See, die mit ihren wuchtigen oder eleganten Schiffen die Wellenberge durchschneiden. Auch bei der Ausstellung des PMC waren unterschiedliche Schiffstypen in verschiedenen Maßstäben zu sehen, so dass für jeden Fan der maritimen Welt der ein oder andere Hingucker dabei war.

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Schiffe, Fantasy und Verschiedenes

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4
Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

 

Eine Science-Fiction Glocke: Liberty Bell - das UFO von Kecksburg/ PA

Als in den USA in den 1950er Jahren das UFO-Phänomen auf einem ersten Höhepunkt war, wollte die CIA dem Phänomen und den Auswirkungen auf die amerikanische Bevölkerung auf den Grund gehen. Ohne Erfahrungswerte, wie die Menschen auf eine Begegnung mit Außerirdischen oder deren Fluggeräten reagieren würden, sah man die nationale Sicherheit gefährdet.  Da der Geheimdienst im 2. Weltkrieg in den Besitz von Unterlagen über ein revolutionäres deutsches Antriebskonzept gelangt war, beauftrage die CIA unter strengster Geheimhaltung die Bell Aircraft Company mit dem Bau eines irdischen, antriebsbedingt glockenförmigen Fluggerätes zur Aufklärung und Überwachung (RO = Reconnaissance and Observation). Das Antriebskonzept ermöglichte eine so ungewöhnliche Form, dass es für ein echtes UFO gehalten werden musste, wer auch immer es am Himmel sah. Bell entwickelte die Bell YRO-10 Liberty Bell, wobei das Y für den Versuchsträger stand, von dem final zwei gebaut wurden. Der Name Liberty Bell war von der CIA intern aufgrund der Form, die entfernt an die amerikanische Freiheitsglocke in Philadelphia erinnerte, gewählt worden. Die Liberty Bell war mehrere Jahre im Einsatz und die gesammelten Daten ihrer Missionen beeinflussten die Art und Weise, wie die amerikanische Regierung mit dem UFO-Phänomen umging.

Bekanntheit erlangte die Liberty Bell als Kecksburg-UFO, als der erste Prototyp am 9. Dezember 1965 in der Nähe von Kecksburg, PA, in einen Wald abstürzte. Augenzeugen berichteten, dass ein unbekanntes, glocken- bzw. eichelförmiges Flugobjekt mit hoher Geschwindigkeit abgestürzt sei. Das Objekt, dass dort im Wald lag, brannte in bläulichen Flammen, während der Flugkörper selbst honigfarben oder bräunlich gewesen sein soll. Offiziell gehen Wissenschaftler heute davon aus, dass es sich um einen Meteoriten gehandelt hat. Die Augenzeugen des Absturzes berichteten eindeutig von einem technischen Fluggerät an der Absturzstelle, dessen Außenhaut mit seltsamen Hieroglyphen versehen gewesen sein soll.

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Eine echte Eigenkonstruktion

Marius hat schon einige Einzelteile für seine 72er Modelle konstruiert und anschließend auf seinem 3D-Drucker in Resin ausgedruckt. Mit der Liberty Bell hat er erstmals einen kompletten Modellbausatz aus Resin dreidimensional konstruiert und die über 20 Einzelteile ausgedruckt, so dass sie sich zu einem Maßstabsmodell montieren lassen. Der Kit der Bell YRO-10 Liberty Bell in 1:72 ist unter dem Label Enhance! Models erhältlich.

Der Bausatz wird in Kürze auf Modellversium genauer vorgestellt und besprochen werden.

Ein Blick auf die Unterseite, wo sogar ein Blick auf die Innereien ermöglicht wird. Hier zu sehen ist das Triebwerk der Glocke.
Ein Blick auf die Unterseite, wo sogar ein Blick auf die Innereien ermöglicht wird. Hier zu sehen ist das Triebwerk der Glocke.

Alles hat ein Ende

Und so heißt es auch diesmal wieder, als der Abend naht: alles wieder vorsichtig und ordentlich einpacken, so wie PMC-Mitglied Marius es hier tut, und die Kisten und gewonnenen Eindrücke gut verstauen. Und hoffen, dass uns die Lebensumstände sehr bald eine weitere Modelbauausstellung ermöglichen. Denn eines ist klar: der Besuch beim 1.PMC Köln hat eine Menge Freude bereitet und macht Lust auf mehr!

Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

Der 1. PMC Köln

Der 1. PMC Köln besteht seit den frühen 1990er Jahren. Der Verein hat zur Zeit 20 Mitglieder, die alle durch den Spaß am Modellbau verbunden sind. "Wir besuchen gerne Modellbauausstellungen befreundeter Vereine, und unsere eigene jährliche Ausstellung in Köln wächst ständig, allerdings sind wir jetzt an die Grenze des verfügbaren Platzes und der verfügbaren Tische gestoßen", so Norbert, ein engagiertes Vereinsmitglied des 1. PMC Köln. Im Verein kann jeder das bauen, wozu er Lust hat, es gibt keine Vorgaben. So finden sich auch verschiedene Interessengebiete wieder, wobei die meisten Mitglieder an der Luftfahrt interessiert sind. Einmal im Monat treffen sich die Bastler zum Erfahrungsaustausch und um Baufortschritte oder fertige Modelle vorzuführen oder auch den einen oder anderen Ratschlag einzuholen. "Wer aus der Kölner Gegend stammt und mal an unseren Treffen teilnehmen möchte, ist herzlich dazu eingeladen." Die aktuellen Termine und den Ort des Treffens findet man auf www.facebook.com/1.PMCKoeln

Alexander Jost

Publiziert am 07. September 2022

Die Bilder stammen von Alexander Jost und Norboo.

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Ausstellung des 1. PMC Köln 2022 im Porzer Rathaus - Teil 4

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog