Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bücker Bü 181

Bücker Bü 181

von Tom Klose (1:72 Huma)

Bücker Bü 181

Zum Original:

Die Bücker Bü 181 führte im Februar 1939 ihren Erstflug durch. Der Typ hatte gutmütige Flugeigenschaften, eine geräumige Kabine, gute Rundumsicht und hohe Wirtschaftlichkeit bei geringem Wartungsaufwand. Das alles machte das Flugzeug zum einer guten Anfängerschulmaschine. 

Im Krieg wurde es hauptsächlich für Verbindungsaufgaben eingesetzt. Es gab sogar eine Schlachtflieger-Version mit Panzerfäusten auf den Tragflächen. Der kunstflugtaugliche Typ wurde in Holland, der Tschechoslowakei, Schweden und Ägypten in Lizenz gebaut.

(Quelle: Bauanleitung Huma) 

Bücker Bü 181

Bücker Bü 181

Bücker Bü 181

Bücker Bü 181

Bücker Bü 181

Mein Modell:

Der Huma-Bausatz lässt sich Aufgrund der geringen Teilezahl, zusammengefasst in einem Spritzling, gut und schnell bauen. Die Qualität ist gut. Dem Bausatz liegen Austauschteile für ein Fahrwerk und für eine Skiausrüstung bei. 

Es kann zwischen insgesamt sieben Abziehbildversionen gewählt werden.

  1. deutsche Zivilmaschine D-ETAL
  2. deutsches Schulflugzeug TP+CC (1940)
  3. deutsche Panzerfaustversion NE+IR
  4. schwedische Version mit Skiern (SK25)
  5. französisches Beuteflugzeug
  6. schweizer HB-USE
  7. deutsche Zivilmaschine (ex SK25), ca. 1970 

Mein Modell stellt die letztgenannte Maschine in ihrem knalligem Gelb dar, welche um 1970 flog. 

Bücker Bü 181

Bücker Bü 181

Tom Klose

Publiziert am 19. April 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bücker Bü 181

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog