Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Westland Sea Lynx Mk.88

Westland Sea Lynx Mk.88

von Rainer Kijak (1:72 Fujimi)

Westland Sea Lynx Mk.88

Das Modell der Sea Lynx habe ich schon in den 1980er Jahren gebaut und nach einer Vorlage in der Zeitschrift “Modell-Fan“ verfeinert. Es ist einiges verändert worden, dies betraf hauptsächlich das Fahrwerk, die Kanzel, die Antennen, die farbliche Gestaltung und die Kennzeichen, die ich teilweise aus dem Fundus nehmen musste.

Westland Sea Lynx Mk.88

Westland Sea Lynx Mk.88

Ich habe das Modell auf einer Grundplatte befestigt, die das Flugdeck einer Fregatte darstellen soll. Ich habe das Bild kopiert und maßstabsgerecht vergrößert. So kann das Modell besser dargestellt werden und muss auch nicht direkt angefasst werden.

Westland Sea Lynx Mk.88

Die Hubschrauber wurden hauptsächlich auf den Fregatten der F 122-Klasse eingesetzt und gehören alle dem MFG 3 „Graf Zeppelin“ an, welches in Nordholz stationiert ist. Damit waren die Fregatten der Bremen-Klasse als erste Schiffe nach dem Krieg mit Bordhubschrauber (BHS) ausgerüstet, die die Kampfreichweite des Waffensystems erheblich erweiterten.

Westland Sea Lynx Mk.88

Der Sea Lynx war mit der modernsten Ausrüstung für die U-Jagd/bekämpfung ausgestattet, für Zieldatenerfassung, Übermittlung und Seeaufklärung und zugleich erweiterte sie die SAR-Hubschrauberflotte der Bundesmarine.

Westland Sea Lynx Mk.88

Westland Sea Lynx Mk.88

Dies alles ist schon einige Jahre her, zwischenzeitlich hat die Marine den Sea Lynx als Übergangslösung mit einem neuen Bugradargerät ausgestattet (Mk.88A), bis der neue Marinehubschrauber von Airbus Helicopters zur Verfügung steht. Alle technischen Details lassen sich im Netz, u. a. auf den Seiten der BW, gut nachlesen.

Westland Sea Lynx Mk.88

Rainer Kijak

Publiziert am 09. December 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Westland Sea Lynx Mk.88

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog